Page 6

BNNSONDER_ARD_Hoerspieltage_220

ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG 6 ARD HÖRSPIELTAGE 2016 Kriminacht Hunkelers Geheimnis A m Freitag, den 11. November, dürfen sich die Besucher der Hörspieltage ab 21 Uhr wieder auf spannende Unterhaltung freuen, denn die Kriminacht steht an. In der Schweiz führen die „Hunkeler“ Krimis von Hansjörg Schneider regelmäßig die Bestsellerlisten an und sind mit Mathias Gnädinger in der Hauptrolle verfilmt worden. Der Fall „Hunkeler macht Sachen“ wurde 2005 sogar mit dem Friedrich- Glauser-Preis ausgezeichnet. In einer Koproduktion von SFR und SWR hat Regisseur Reto Ott nach der Hörspielbearbeitung von Helmut Peschina den packenden Krimihörspiel Mehrteiler „Hunkelers Geheimnis“ aufgenommen, mit Peter Kner als Erzähler und Ueli Jäggi und Charlotte Schwab in den Hauptrollen. Der pensionierte Kommissar Hunkeler liegt nach einer Tumor-Operation im Spital. Sein Zimmernachbar ist der prominente Basler Bankier Stefan Fankhauser, welcher unheilbar an Krebs erkrankt ist. Nach einem ihrer nächtlichen Streitgespräche meint der von Schlafmitteln umnebelte Ex-Kommissar zu beobachten, wie eine Schwester seinem Zimmernachbarn eine Spritze setzt. Am nächsten Morgen ist Fankhauser tot. War es Mord? Womöglich sogar ein politisch motivierter Anschlag aufgrund von Fankhausers revolutionären Aktivitäten als Student? Hunkeler geht das eigentlich nichts an. Trotzdem beschließt er, der Sache auf den Grund zu gehen. Zurück in seinem Haus im Elsass beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln, fast so wie früher. Als dann im Nachbardorf ein weiterer Bankier zu Tode kommt, greifen auch die ehemaligen Polizei-Kollegen aus Basel und Mulhouse ins Geschehen ein und Hunkeler gerät in Verdacht, den Mörder zu decken … �� Freitag, 11. November, 21 bis 24 Uhr ZKM_Vortragssaal Mit einer Einführung von Reto Ott (Regie) und Helmut Peschina (Hörspielbearbeitung) © SRF/Oscar Alessio Hunkelers Geheimnis – Ueli Jäggi und Charlotte Schwab bei den Wort- Aufnahmen im SRF-Hörspielstudio Konzert Joasihno und Driftmachine Live-Act mit DJ-Duos aus München und Berlin J oasihno, das ist Musik für Musikliebhaber: Die beiden Multiinstrumentalisten Cico Beck aus Eichstätt und Nico Sierig aus München verarbeiten in ihrem ausschweifenden Experimental-Pop alles, was musikgeschichtlich Rang und Namen hat. Von Radiohead und Beck über die Beatles ist alles mit dabei, und es passt einfach: Island, Afrika, Eichstätt, Klassik, Pop, E und U, kalt und warm, bunt und grau, Intuition, professionelles Können und im richtigen Moment loslassen. Kopf, Bauch. Es passt. Es passt, weil Joasihno in der Lage ist, Grenzen zu ignorieren und sie wie selbstverständlich nicht als Hindernis, sondern als Chance zu begreifen. Fortgeführt wird der Abend mit dem Berliner Duo Driftmachine. Den Titel „Colliding Contours“ haben Driftmachine nicht ohne Grund für ihren neuen Longplayer gewählt: Auf dem dritten Studioalbum von Andreas Gerth und Florian Zimmer treffen kosmische Musik, Dub- und Industrial-Einflüsse auf immer neue Elemente aus unterschiedlichen Avantgarde-Ecken. In einer gedrosselten, mitunter bohrenden Post-Club Atmosphäre verschmelzen die kollidierenden Teile über dystopischen Beat-Fundamenten immer wieder zu neuen Einheiten. �� Freitag, 11. November, 23 Uhr HfG_Lichthof 3


BNNSONDER_ARD_Hoerspieltage_220
To see the actual publication please follow the link above