Page 15

BNNSONDER_ARD_Hoerspieltage_220

ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG ARD KINDERHÖRSPIELTAG 2016 15 11.10 Uhr �� ZKM_Kubus Superflashboy von Salah Naoura „Mann, Alter! Siehst du cool aus! Total wie Flashboy!“ Mehmet ist von den Socken. Hat man schon mal ein so täuschend echtes Faschingskostüm gesehen? Auch Torben-Henrik selbst, dessen Schusseligkeit seiner kolossalen Muskelkraft stets im Wege steht, gefällt sich in der neuen Rolle des Super-Helden. Zu dumm nur, dass auch Nitrowitsch und Petrowitsch, zwei Beamte vom Wachpersonal aus Hero-City, auf das Kostüm reinfallen, den Jungen mitten auf der Straße in ihr Auto zerren und losbrausen – ab durch eine Tunnelschleuse, direkt nach Hero-City. In dieser unbekannten Helden-Parallelwelt schwirren Bat- und Spiderman durch die Lüfte, und in der Schule unterrichtet Frau Lifeguard Fächer wie Lebensrettung. Als Torben Henrik und Flashboy ihre Rollen tauschen, wird es richtig turbulent – überraschendes Ende inklusive! Regie: Robert Schoen | hr/NDR 2016 | 51’50 | ab 8 Jahren 12.15 Uhr �� ZKM_Kubus Märchenkuddelmuddel – Wohnung frei im Märchenland von Helmut Peters Eine Hexe sucht Unterschlupf in der Wohnung der Märchenreporterin Petra Plapper. Später kommen sieben Zwerge und ein Frosch dazu, der sich als König outet – und im Laufe des neuen Abenteuers wird es immer voller bei Petra. Ja, haben die Märchenfiguren denn kein Zuhause mehr? Tatsächlich wurden sie von einem geheimnisvollen Zauberer vertrieben und können nicht zurück in ihre Hexenhäuser und Märchenschlösser. Petra reist mit Schnorrbert, dem Kater der Hexe, ins Märchenland, um nach dem Rechten zu sehen. Dort haben Urlauber ein paar Häuser des Märchenlandes als Ferienwohnungen angemietet. Sie wissen gar nicht, wie gefährlich das sein kann. Aber mit Schnorrberts Hilfe, der als erstes „Catbook“ Verbindung zum Internet herstellen kann, kommt Petra dem Geheimnis auf die Spur. Regie: Helmut Peters | NDR 2016 | 53’18 | ab 10 Jahren 13.25 Uhr �� ZKM_Vortragssaal Wenn Pinguine fliegen von Sarah Trilsch In Antonias Nachbarhaus zieht am Ende der Sommerferien eine neue Familie ein. So wohnt plötzlich Karl nebenan, ein Junge, der einen anderen Jungen zum Fußballspielen sucht. Mit Mädchen möchte er nichts zu tun haben. Da Antonia von ihrer Schwester Toni gerufen wird und in Hose und T-Shirt herumläuft, denkt Karl sie wäre ein Junge. Antonia deckt den Irrtum nicht auf, im Gegenteil, nun spielt sie einen Jungen: Sie schneidet ihre Haare ab, lernt Fußballspielen und baut sich mit ihrem Stiefvater ein Holzschwert. Da will Karl sie spontan zu Hause besuchen. Gerade noch kann Antonia all ihre Puppen, Pferdeposter und Sommerkleider verstecken. Aber lange kann sie das Spiel nicht mehr durchhalten. Was wird aus der Freundschaft, wenn Karl den Irrtum bemerkt? Regie: Judith Lorentz | DKultur 2016 | 52’00 | ab 8 Jahren 13.25 Uhr �� ZKM_Kubus Der Dschinn aus dem Ring von Cee Neudert Wir haben keine Ahnung, wie das passieren konnte, aber jemand hat sich in eines unserer Studios eingeschlichen! Er nannte sich „der Dschinn“ und war zusammen mit einem Mädchen namens Luisa. Die beiden haben gut zwanzig Minuten gesendet, ohne dass jemand eingegriffen hätte! Wir bitten Sie um Mithilfe bei der Aufklärung dieses merkwürdigen Vorfalls und senden Ihnen anbei einen Mitschnitt der Sendung. Vielen Dank! Gewinnerstück Deutscher Kinderhörspielpreis 2010. Aus der Jurybegründung. „ … ein Originalhörspiel mit hohem Unterhaltungswert.“ Regie: Bernhard Jugel | BR 2010 | 20’53 | ab 7 Jahren 14.40 Uhr �� ZKM_Vortragssaal Einschwein von Anna Böhm Wer 10 Jahre alt wird, bekommt ein Fabeltier: einen Flugdrachen, einen Wurm mit zwei Köpfen oder einen Witze erzählenden Frosch. Emmi wünscht sich ein sanftes Einhorn voller Magie. Mit einem Einhorn sähe das Leben ganz anders aus, denn dann würden die anderen sie nicht mehr ärgern und rumschubsen. Dann dürfte sie immer mitspielen und wäre sicher sehr beliebt. Aber an ihrem 10. Geburtstag steht kein Einhorn vor ihr, sondern ein rosa Hausschwein mit einem langen Horn: ein Einschwein. Es ist dick und tollpatschig, es grunzt und pupst und knabbert alles an. Emmi findet, dass Einschwein ein richtiges Mobbingschwein ist! Damit kann sie sich unmöglich vor den anderen Kindern sehen lassen. Was soll sie nur machen mit diesem Einschwein? Regie: Klaus-Michael Klingsporn | Produktion: DKultur 2014 | 52’28 | ab 6 Jahren 15.10 Uhr �� ZKM_Kubus Vierundzwanzig Wunschzettel von Uta Ackermann Clara ist sechs und lebt, von ihren Eltern vernachlässigt, im Heim. Doch sie wünscht sich eine Mama. Auf jeden Wunschzettel hat sie das geschrieben. Sie weiß auch, wer ihre Mama sein soll: Judith. Die wünscht sich schließlich ein Kind und hat sie schon ein paar Mal im Heim besucht. Und Weihnachten kommt sie und nimmt sie mit nach Hause! Doch bis Judith alle erforderlichen Papiere zusammen hat, das dauert. Als sie Heiligabend zur Mittagszeit immer noch nicht da ist, wird Clara unruhig. Nicht, dass noch etwas dazwischenkommt – wie damals, als Eva sie erst immer besucht und dann doch ein anderes Kind mitgenommen hat. Oder findet Judith den Weg zum Heim nicht mehr, weil alles eingeschneit ist? Clara beschließt, Judith entgegen zu gehen … Regie: Gabriele Bigott | MDR 2014 | 45’19 | ab 7 Jahren 15.50 Uhr �� ZKM_Vortragssaal Jetzt nicht, später! von Sandra Kunstmann Mattis wird ständig von allen auf später vertröstet. Selbst seine Freunde haben ständig etwas anderes zu tun und können sich nicht mit ihm verabreden. So tröstet sich Mattis mit Sam, einem erfundenen Hund, mit dem er über alles reden kann und der auf Mattis Füßen liegt, wenn der an seinem Schreibtisch sitzt. Als er wieder einmal von allen vertröstet wird, zieht er sich mit Sam in sein Zimmer zurück und zeichnet. Und ganz plötzlich wird sein Leben sehr turbulent und gar nicht mehr einsam. Regie: Claudia Johanna Leist | WDR 2016 | 48’45 | ab 7 Jahren Illustrationen (10): © SWR / Maxi Holder, © Caroline Müller, © Svea Ret


BNNSONDER_ARD_Hoerspieltage_220
To see the actual publication please follow the link above