Page 9

BNNSON_171028_Herbst_Winter_220

ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG HERBST-WINTER-SPEZIAL 9 „Falco – The spirit never dies“ erleben Musicalballett mit Alexander Kerbst im Theater Pforzheim FALCO THE SPIRIT NEVER DIES Musical-Ballett von Amy Share-Kissiov Musikalische Arrangements und Live-Begleitung — Frank Nimsgern Theaterkasse am Waisenhausplatz Tel — 07231 / 39 24 40 theater-pforzheim.de Schloss Neuenbürg 75305 Neuenbürg www.schloss-neuenbuerg.de Foto: Elmar Herr Augsburger Puppenkiste Sonderausstellung 9. April –12. November 2017 Wi r verlängern die Ausstellung bis 6. Januar 2018 3., 9., 10., 12., 17. und 19. November, am 30. Dezember sowie 11. Januar und 17. Februar 2018. Text / Foto: PRPR im Kartenbüro in den Schmuckwelten und auf www.theater-pforzheim. de. Vorstellungen sind am bekannte Musicalkomponist Frank Nimsgern für die musikalischen Arrangements und Leitung einer Band verantwortlich. Alexander Kerbst gastiert erstmalig in der Goldstadt. Der im gesamten deutschsprachigen Raum gefragte Musicaldarsteller gehört zugleich zu den bekanntesten Falco-Doubles. Seit letztem Jahr tourt er europaweit mit dem Falco- Musical. Dem Theater Pforzheim ist es gelungen, ihn als Sänger und Darsteller für das Pforzheimer Musicalballett „Falco – The spirit never dies“ zu verpflichten. Karten gibt es an der Theaterkasse am Waisenhausplatz unter Telefon 0 72 31 / 39 24 40, Ob „Rock me Amadeus“, „Der Kommissar“ oder „Jeanny“ – die Welthits des Wiener Ausnahmekünstlers Falco sind bis heute unvergessen. Die australische Choreografin Amy Share-Kissiov bringt Falcos Hits mit dem Tanzensemble als Musical Ballett auf die Bühne. Das Stück orientiert sich an wichtigen Lebensstationen des Musikers Hans Hölzl, die nicht nur von Erfolgen, sondern auch von privaten Tiefschlägen sowie Drogen- und Alkoholmissbrauch gekennzeichnet waren. Neben gesanglicher Live-Begleitung durch den renommierten Falco-Darsteller Alexander Kerbst zeichnet der Ein Feuerwerk an Welthits erwartet die Besucher im Tanzmusical „Falco“ im Theater Pforzheim. Von Lummerland bis in den Schwarzwald Highlights in Schloss Neuenbürg: Die Augsburger Puppenkiste und „Das kalte Herz“ Unbedingt einplanen sollte man auch die deutschlandweit einzigartige Märcheninszenierung „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff. Eindrucksvolle Klang-und Lichteffekte machen den Museumsbesuch zum Erlebnis! Die packende Geschichte um den mittellosen Köhler Peter Munk, der aus maßloser Gier nach Macht und Reichtum einen teuflischen Pakt eingeht und dabei sein Herz verliert, ist dabei immer noch höchst aktuell. PR mit der 1948 in Augsburg von Walter und Rose Oehmichen gegründeten Puppenkiste deutschlandweit Berühmtheit erlangten. Noch bis 12. November 2017 sind die berühmten Puppenkisten in den Sonderausstellungsräumen von Schloss Neuenbürg zu sehen. Dort ist auch die Originalwerkstatt der Augsburger Puppenkiste aufgebaut. Am Ende des Ausstellungsbesuchs gibt es dann für alle eine kleine „Mupfel-Überraschung“. Wer kennt sie nicht, den Lokomotivführer Lukas und seinen Freund Jim Knopf von der kleinen Insel Lummerland? Oder Urmel aus dem Eis, das mit dem sprechenden Hausschwein „Wutz“ die Südseeinsel Titiwu bewohnt? Diese Figuren sind nur einige der zahlreichen Stars, die Jim Knopf und Lokomotivführer Lukas fahren im Schloss Neuenbürg vor. Foto: PR


BNNSON_171028_Herbst_Winter_220
To see the actual publication please follow the link above