Page 7

BNNSON_171001_Stadtmagazin_KA_300

Die Einkaufs- und Erlebnisstadt 7 kommentierten Fütterungen bei den Eisbären, Seehunden, Seelöwen, Pinguinen und Elefanten erfahren die Besucher zudem Wissenswertes über die Tiere direkt von den Pflegern. Kinder können im Streichelgehege auf Tuchfühlung mit Zwergziegen, Alpakas und Shetlandponys gehen oder auf dem Abenteuerspielplatz herumtoben. Die Kinderturnwelten machen den Zoologischen Stadtgarten noch familienfreundlicher. Nach dem Vorbild von Tieren wie Affen oder Ziegen können die jüngsten Besucher an sechs Bewegungsarealen hangeln, klettern und springen – und dabei obendrein Wissenswertes über diese Tiere lernen, die direkt in den Gehegen bei den Arealen zu sehen sind. An den beiden Eingängen erhalten Kinder ein kostenfreies Heft, das sie auf ihrer Entdeckungsreise durch die Kinderturnwelt begleitet. Darin erfahren die kleinen Entdecker Details über die Tiere und ihre motorischen Fähigkeiten. Ausruhen und Flanieren ist in der großzügigen Parklandschaft möglich. DAS EXOTISCHE WINTERERLEBNIS Das Exotenhaus stellt eine tropische Fels- und Uferlandschaft dar. Die Tierarten – von kleinen Vögeln bis zu Affen und Krokodilen – sind auf mehreren Stockwerken zu erleben. Viele Vogelarten, Faultiere, Lisztaffen oder Weißkopfsakis können direkt und ohne Abgrenzung von den Besuchern in der Halle erlebt werden. In naturnah gestalteten Aquarien und Terrarien gibt es weitere beeindruckende und seltene Tiere zu sehen. Mit dem Exotenhaus ist der Karls- Ein Glanzlicht zwischen Bahnhof und Innenstadt ist der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe. Herrliche Parkanlagen und eine große Tiervielfalt in naturnah gestalteten Lebensräumen ziehen die Besucher in ihren Bann. Die Eisbären Nika und Kap erkunden die Tundra- Landschaft und können durch Unterwasserfenster beim Tauchen, Schwimmen und Spielen beobachtet werden. In der afrikanischen Savanne des Zoos fühlen sich Zebras, Giraffen und Antilopen wohl. Direkt daneben sind die Erdmännchen in einer geräumigen und durch große Glasscheiben sehr transparenten Anlage ein echter Anziehungspunkt. Die Altersresidenz für Asiatische Elefanten ist in ihrer Art in Europa einmalig. Es werden ältere Elefantenkühe aufgenommen, die nicht mehr mit Zirkussen reisen sollen oder Tiere aus Zoos, die nicht weiter in der bestehenden Gruppe gehalten werden können. Mit viel Einsatz und Know-how werden die älteren Tiere versorgt. Eine spezielle Einrichtung ermöglicht den Tierpflegern, einen besonderen Service anbieten zu können. So können Elefanten, die sich nicht mehr hinlegen können, stattdessen gegen eine beheizte Wand gelehnt ausruhen. Im kommenden Jahr soll außerdem die Außenanlage deutlich vergrößert werden. Auch für die Luchse wird ein neues Gehege am Lauterberg gebaut. Insgesamt sind mehr als 4 400 Tiere aus 270 Arten zu erleben. Darunter auch der Original-Papagei aus dem Film „Pippi in Taka-Tuka-Land“ sowie Herr Nilsson (Totenkopfäffchen) und das gepunktete Pony Kleiner Onkel. Bei den Karlsruhe nicht mehr wegzudenken. Viele Gehege sind bereits auf modernstem Stand, andere werden aktuell umgebaut und erweitert. In einem Entwicklungskonzept ist der Plan für die kommenden zehn Jahre festgeschrieben. Ein weiterer, wichtiger Schritt hin zu einem Wohlfühlzoo für Tiere, Besucher und Mitarbeiter. Weitere Infos unter: www.karlsruhe.de/ zoo, www.facebook.com/ zoo.stadtgarten.karlsruhe. PR Natur- und Artenschutz, für die Zoos sich in hohem Maße einsetzen. Dafür wurde auch die Artenschutzstiftung Zoo Karlsruhe gegründet, die die Tiere in ihren ursprünglichen Verbreitungsgebieten unterstützt. Mehr dazu gibt es auch unter www.artenschutzstiftung.de. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gegründet, besteht der Karlsruher Zoo seit mehr als 150 Jahren. Der Zoologische Stadtgarten ist aus ruher Zoo ein echtes Ausflugsziel für jede Jahreszeit. Selbst im Winter kann dort tropisches Klima genossen werden. Viele Tiere im Zoologischen Stadtgarten sind Botschaftertiere. Sie beeindrucken und erfreuen nicht nur Besucher durch ihre Anwesenheit, sondern repräsentieren auch Tierarten, die durch verschiedene Einflüsse der Menschen in der Natur bedroht sind. Sie stehen stellvertretend für den globalen Der Wohlfühlzoo Zoologischer Stadtgarten als grüne Oase für Tier und Mensch / Unterstützung für den Artenschutz Herbstliches Farbenspiel: Ein Roter Panda in der Baumkrone. Die Altersresidenz für Asiatische Elefanten ist in ihrer Art einmalig in Europa. Fotos: Zoo Karlsruhe Rosalinda ist der Original-Papagei aus dem Film „Pippi in Taka-Tuka- Land“.


BNNSON_171001_Stadtmagazin_KA_300
To see the actual publication please follow the link above