Page 6

BNNSON_170512_TC_Rueppurr_111_

06 TCR NEWS | Mai/2017 TE1.NNDIaSmDEeRnE-TXTeRnAnKiLsAbSuSnEdesliga oben links: der Aufsteiger www.tcr.de aus Aachen oben rechts: das Team aus Regensburg – welches als Titelverteidiger und -favorit in die Saison 2017 geht 1. Bundesliga 2017 – Ausblick auf die Saison » Als klarer Meisterschaftsfavorit geht Titelverteidiger Eckert Tennis Team Regensburg in die neue Bundesliga- Saison, die am Freitag, 12. Mai 2017, beginnt. Zum Stichtag meldeten die Vereine 19 Spielerinnen aus den Top 100 der Weltrangliste. Sechs dieser Top- Spielerinnen führen die Meldeliste des deutschen Meisters an. Mit Angelique Kerber, Julia Görges und Annika Beck sind drei deutsche Spitzenspielerinnen im Kader von Teamchef Michael Geserer, die mit Tatjana Maria und Antonia Lottner im weiteren Verlauf der Meldeliste bestens vertreten sind. Johanna Larsson (Schweden), Kirsten Flipkens (Belgien), die hochtalentierte Griechin Maria Sakkari, die Niederländerinnen Richel Hogenkamp, Arantxa Rus und Lesley Kerkhove, die Tschechinnen Tereza Martincova, Barbora Krejcikova und Andrea Hlavackova sowie die Russin Natela Dzalamidze vervollständigen die hochklassige Meldeliste des sehr ambitionierten Teams, an deren Ende mit Carolin Ancicka eine weitere deutsche Spielerin aufgeführt ist. Der Weg zum Titel führt definitiv nur über Regensburg. Beim Club an der Alster Hamburg stehen mit Barbora Strycova (Tschechien), Lokalmatadorin Carina Witthöft, Elise Mertens (Belgien), Kristina Kucova (Slowakei) und der Russin Evgeniya Rodina fünf Spielerinnen aus den ersten Hundert der Weltrangliste auf der Meldeliste einer Mannschaft, die an guten Tagen sicherlich viele Teams in der Liga schlagen kann. Neuzugang in Hamburg ist mit Tamara Korpatsch eine deutsche Dame, die sich mit guten Turnierergebnissen in jüngster Vergangenheit auf WTA-Position 148 nach vorne gespielt hat. Rebecca Petersen (Schweden), Victoriya Tomova (Bulgarien), Anna Kalinskaya (Russland), Viktoria Kuzmova (Slowakei) Katarzyna Kawa (Polen), Karen Barritza (Dänemark) Stephanie Foretz (Frankreich) sowie die deutschen Damen Lisa Matviyenko und Jennifer Witthöft vervollständigen die Meldeliste der Hamburger Mannschaft, die man auf keinen Fall unterschätzen darf. Eine weitere starke Kraft in der Liga wird auch in diesem Jahr der TC Rüppurr Karlsruhe sein, wo mit Anastasia Sevastova (Lettland), der deutschen Spitzenspielerin Laura Siegemund, Mandy Minella (Luxemburg) und der Dänin Julia Boserup immerhin vier Top 100 Spielerinnen die Meldeliste des Teams um Teamchef Markus Schur anführen. Im weiteren Ver-lauf der internationalen Karlsruher Meldeliste sorgen Dalma Galfi (Ungarn), Michaella Krajicek (Niederlande), Teliana Pereira (Brasilien), die Deutsche Anne Schäfer sowie Laura Pous Tio (Spanien), Agnes Bukta (Ungarn), Eleonora Molinaro (Luxemburg), Gaelle Desperrier (Frankreich) und die Tschechin Vladimira Uhlirova für sehr viel Qualität im Team, an dessen Ende mit Chantal Sauvant noch ein badisches Talent gemeldet ist. Deutsche Damen stehen beim TEC Waldau Stuttgart im Fokus, der mit den beiden Neuzugängen Anna Lena Friedsam und Mona Barthel sowie der Tschechin Katerina Siniakova in diesem Jahr drei Top 100 Spielerinnen gemeldet hat. Die deutsche Vizemeisterin Laura Schaeder, die deutsche Mixed-Meisterin Anna Zaja, die deutsche Jugendmeisterin Anna Gabric und Lena Rüffer bilden den deutschen Stammkader der Stuttgarter Mannschaft, die mit den Neuzugängen Stefanie Vögele (Schweiz) und Ipek Soylu (Türkei) ebenso sinnvoll ergänzt werden kann wie mit den bewährten


BNNSON_170512_TC_Rueppurr_111_
To see the actual publication please follow the link above