Page 3

BNNSON_170402_KARLSRUHE_Das_Stadtmagazin_300

Dr. Melitta Büchner-Schöpf sitzt Harald Birck Modell zur Büste „Aufrecht und mutig“ innerhalb des Projekts der Evangelischen Kirche Karlsruhe „Luther – einer von uns“. Erleben Sie die neuesten 3 Frühjahrs-Trends für Damen, Herren und Kinder. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! MODEHAUS www.modehaus-schoepf.de Am Marktplatz in Karlsruhe seit 1899 Modell: Sportalm Aufrecht und mutig! Dr. Melitta Büchner-Schöpf als Büste und im Leben Modell: Carl Gross SCHÖPF • WIR BERATEN SIE FREUNDLICH UND KOMPETENT oder Gastronomie, der regelmäßige „Talk im Modehaus“ in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Erwachsenenbildung, Equal-Pay-Day-Talk und so weiter.„Der Kundschaft etwas bieten, über den Warenverkauf und bestmöglichen Service hinaus“, das ist ihr Anliegen. Die Kunden honorieren das, auch und gerade in Zeiten des Cityumbaus zur Kombilösung. Seit ihrer Pensionierung ist die ehemalige Ministerialdirigentin im Bundeswirtschaftsministerium aber keineswegs „nur“ privatwirtschaftlich mit ihrem Modehaus beschäftigt. Die mit dem Bundesverdienstkreuz geehrte und im vergangenem Jahr auch von der Evangelischen Landeskirche mit dem Ein Karlsruher Modehaus mit Profil wird geführt von einer Persönlichkeit mit Profil. Dr. Melitta Büchner- Schöpf, Chefin des renommierten Traditionshauses im stattlichen Weinbrennerbau am Marktplatz in dritter Generation, ist unermüdlich aktiv und rückt ihr Unternehmen mit allen erdenklichen Angeboten in den Blickpunkt von Kunden und breiter Öffentlichkeit. Nein, hier geht es nicht um bloße Sonderangebote. Es geht um Veranstaltungen, abgestuft aufs eigene Klientel. Mindestens einmal, manchmal mehrfach wöchentlich gibt es Kundenevents. Begeistert angenommene Kinderaktionen, Modepräsentationen, meist mit anschließendem Empfang und oft begleitet von Angeboten passender Partner aus Bereichen wie Kosmetik, Schmuck Schöpf übrigens eine herausragende Rolle. Nicht nur, weil sie aussehenerregend „Luther im Schaufenster“ präsentierte, die zum Jubiläumsjahr erschienene neue Lutherbibel nämlich, und dazu unter anderem Stephanie Prinzessin von Baden als Mitglied der Landessynode begrüßen konnte. Sondern auch deshalb, weil eine der 22 Büsten, die Bildhauer Harald Birck innerhalb des Projekts „Luther – einer von uns“ von Menschen modellierte, die Luthers Anliegen verkörpern, ist von ihr. Titel? „Aufrecht und mutig – eine von uns.“ Was sonst?! Die Büste wird vor geladenen Gästen am 5. April im Modehaus feierlich vorgestellt. Am 17. Juni, 14.30 Uhr, findet im Projektzusammenhang ein Talk im Modehaus mit der Überschrift „Zivilcourage“ statt. Eintritt frei! Cora Jahn-Rosemann Stifter(innen)preis ausgezeichnete Dr. Melitta Büchner-Schöpf ist aktiv im Beirat des Instituts der Deutschen Wirtschaft, der Landes-Denkmalstiftung, im Vorstand der Badischen Bibliotheksgesellschaft, in IHK-Ausschüssen und und – und eröffnet, Ehrensache!, auch heute die Ausstellung mit Monochromen Porzellanen ihres Mannes Dr. Georg Büchner im Stuttgarter Linden-Museum. Auch bei der Feier 500 Jahre Reformation spielt Dr. Melitta Büchner- Magnetische Anziehungskraft besitzen die vielen verschiedenen Aktionen für Kinder im Modehaus Schöpf, für die sogar das Bastelmaterial gestellt wird. Fotos: PR / MS Prinzessin Stephanie von Baden kam als Mitglied der Badischen Landessynode zur großen Aktion „Luther im Schaufenster.“ Unten: Dr. Melitta Büchner-Schöpf als Stifterin und Moderatorin ihrer Modenschau bei der Hochschul-Veranstaltung „Junge Talente – Wissenschaft und Musik“.


BNNSON_170402_KARLSRUHE_Das_Stadtmagazin_300
To see the actual publication please follow the link above