Page 21

BNNSONDER_161125_Kirchenzeitung_111

22. Ausgabe | 25. November 2016 KIRCHEN ZEITUNG 21 Strahlende Gesichter und berührende Momente Clownsvisiten in den Altenpflegeheimen des Badischen Landesvereins für Innere Mission sorgen für gute Laune bei den Bewohnern Abwechslung und gute Laune mit Frau Bobbele und Herrn Karotte: Rosine Lösch freut sich über zwei ganz besondere Gratulanten. Fotos: BLV zum großen Teil selbst. Im Rahmen der „Woche der Diakonie“ erhielt der Träger lediglich einen Zuschuss von 5000 Euro. Doris Batzler und Thomas Ruff sind beide ausgebildete Schauspieler mit der Zusatzausbildung Klinik- Clowns. Batzler, die vor ihrer Schauspielkarriere eine Ausbildung als Jetzt kommt der ultimative Geburtstagskuss“, sagt Herr Karotte, umarmt Rosine Lösch und drückt ihr einen Kuss auf die Backe. Die Jubilarin strahlt. Dann greift Herr Karotte für das Geburtstagsständchen zur Gitarre, und alle singen mit. Clownsvisite im Friedensheim: Frau Bobbele (Doris Batzler) und Herr Karotte (Thomas Ruff) bringen gute Laune und Abwechslung in den Alltag der Bewohner. Seit gut einem Jahr besucht das Duo regelmäßig das Friedensheim und das Altenhilfezentrum Karlsruhe Nordost des Badischen Landesvereins für Innere Mission (BLV). Kaum erklingen heute die ersten Töne des Kufsteinlieds, stimmen die Bewohner mit ein. „Kennst du die Perle, die Perle Tirols“, schallt es aus allen Kehlen. Auch abwesende oder teilnahmslose Senioren blühen bei der Darbietung der beiden Clowns richtig auf. „Auch Menschen mit demenziellen Erkrankungen profitieren von den Besuchen“, ist Christine Jung- Weyand, Vorstand des BLV, überzeugt. Bei den Besuchen würden die Bewohner aber nicht veralbert oder vorgeführt. „Sie sollen sich bei uns zu Hause fühlen und Wertschätzung erleben.“ Der BLV ist zur Zeit der einzige Karlsruher Träger, der Clownsbesuche in Altenhilfeeinrichtungen organisiert. Die Kosten trägt der BLV Menschen eine große Rolle gespielt haben. „Darüber informieren wir die Clowns, so bekommen sie schneller Zugang zu den Bewohnern“, erzählt Beatrix Wieß. „Musik ist oft ein guter Zugang, denn Volkslieder und Evergreens wecken Erinnerungen“, weiß Thomas Ruff, der in seinem orangenen Anzug wirklich fast wie eine Karotte aussieht und erzählt, dass er schon von mehreren Bewohnerinnen im Heim Heiratsanträge erhalten hat, „aber die Entscheidung für die Richtige ist einfach zu schwer …“ Über 700 Mitarbeitende und 100 Auszubildende machen den BLV zu einem der größten Träger sozialer Einrichtungen in Baden. Sie verbinden qualifizierte Betreuungsangebote mit menschlicher Wärme und individueller Wertschätzung. Der BLV entwickelt seine Angebote stetig weiter und ergänzt sie um zukunftsorientierte Betreuungs- und Pflegekonzepte. Krankenpflegerin gemacht hat, kann bei ihren Besuchen im Friedensheim und im Altenhilfezentrum Karlsruhe Nordost beide Ausbildungen optimal miteinander verbinden. „Das sind immer wieder sehr berührende Momente, die ich da erlebe“, erzählt sie. „Der Auftritt von Frau Bobbele und Herrn Karotte ist für viele unserer Senioren der Höhepunkt der Woche“, berichtet die Leiterin des Friedensheims, Beatrix Wieß, und, dass die gute Laune der beiden einfach ansteckend sei. Es gibt Ereignisse und Schlüsselwörter, die in der Vergangenheit der Infos & Kontakt BLV-Fotoausstellung „Blickwinkel“ von Schülerinnen und Schülern der Enzbergschule Mich freut es ganz besonders, dass wir heute keine Vernissage mit professionellen Künstlern, sondern mit Schülerinnen und Schülern unserer Enzbergschule feiern“ begrüßte der stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrates des Badischen Landesvereins für Innere Mission, Herr Dr. Hans-Joachim Kessle, die rund 65 Gäste, darunter auch Eltern der beteiligten Schülerinnen und Schüler, im Traugott-Bender-Haus. 20 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 3 bis 6 haben über einen Zeitraum von etwa fünf Monaten die Fortschritte der Umbaumaßnahmen des Schulhofes der Enzbergschule fotografisch begleitet. Durch die Bilder stellte der Enzbergschule für das Projekt sechs Kameras zur Verfügung. Limberger, der sichtlich angetan war vom „Witz und Esprit“ der Bilder, überreichte als Überraschung des Abends den zahlreich erschienenen Schülerinnen und Schülern ein weiteres Kameramodell als Spende. Saud Kahlid, Schülersprecher der Enzbergschule, war ebenfalls bei dem Projekt beteiligt und fasste zusammen: „Es hat einfach Spaß gemacht, mit den Kameras loszuziehen. Wir konnten zeigen, wie super unser neuer Fußballplatz auf dem Schulhof geworden ist.“ Den Fortschritt erfolgreich im Blick: Den Umbau ihres Schulhofs haben die Schülerinnen und Schüler der Enzbergschule fünf Monate lang mit ihren Kameras begleitet. Das Ergebnis war Grund zur großen Freude bei allen Beteiligten. Fotos: BLV ben die Bilder einen ganz eigenen Stil. Dies hob auch Markus Limberger von der Firma Leica hervor: „Die Kamera verändert den Blick der Menschen auf die Welt. Jeder Mensch sieht die Welt ein bisschen anders – wir wollten zeigen, aus welchem Blick die Schüler ihren Schulhof sehen.“ Leica werden eigene Blickwinkel und Perspektiven deutlich. Die Schülerinnen und Schüler konnten die Fortschritte auf der Baustelle so ganz bewusst wahrnehmen. Die Bilder sind in Zweier-Gruppen ohne Begleitung eines Erwachsenen entstanden, und durch das Experimentieren mit Belichtungszeiten und Brennweiten ha- Badischer Landesverein für Innere Mission Südendstraße 12 76137 Karlsruhe info@badischer-landesverein.de Telefon 07 21 / 12 08 44-0 Ausstellung Zurzeit kann die Ausstellung im BLV, Südendstraße 12, ohne vorherige Anmeldung bis Ende Januar von Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.


BNNSONDER_161125_Kirchenzeitung_111
To see the actual publication please follow the link above