Page 13

BNNSONDER_161125_Kirchenzeitung_111

22. Ausgabe | 25. November 2016 KIRCHEN ZEITUNG 13 Die Macht des Wortes – Reformation und Medienwandel Ausstellung in der Badischen Landesbibliothek vom 23. November 2016 bis 25. Februar 2017 Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation präsentieren die Badische Landesbibliothek und die Evangelische Landeskirche in Baden vom 23. November 2016 bis zum 25. Februar 2017 die gemeinsame Ausstellung „Die Macht des Wortes – Reformation und Medienwandel“, die Auftaktveranstaltung der Feierlichkeiten zu diesem Thema in Karlsruhe ist. Schwerpunkt der Ausstellung ist die breit gefächerte Reformationstätigkeit, wie sie sich vornehmlich im Medium Buch widerspiegelt. Das Spektrum der hochkarätigen Exponate reicht von Handschriften der Epoche, darunter Autografen von Luther und Melanchthon, über seltene anstaltungsprogramm u.a. mit öffentlichen Kuratorenführungen, Lesungen und Vorträgen. Ausstellungsraum der Badischen Landesbibliothek, Erbprinzenstraße 15 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 19 Uhr, Samstag 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Öffentliche Kuratorenführungen durch die Ausstellung: Samstag, 26. November 2016, und Samstag, 28. Januar 2017, mit Dr. Udo Wennemuth Samstag, 10. Dezember 2016, und Samstag, 18. Februar 2017, mit Dr. Annika Stello. Beginn um 11 Uhr. Die Führungen sind kostenlos. Pressetext der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe Drucke der Inkunabelzeit und frühe Reformationsschriften bis hin zu Jubiläumsdrucken des 18. und 19. Jahrhunderts. Sie alle illustrieren die herausragende Rolle des Buches bei der Verbreitung des reformatorischen Gedankenguts. In mehreren Themenkreisen werden die Entwicklung der reformatorischen Idee, das Wirken Martin Luthers, seiner Vorläufer, Gegner und Mitstreiter und ihre Nachwirkungen anschaulich für den Besucher aufbereitet. Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter wissenschaftlicher Katalog mit Beiträgen namhafter Autoren im Verlag Schnell und Steiner. Umrahmt wird die Ausstellung von einem breit gefächerten Ver- Weitere Infos … zur Ausstellung, den öffentlichen Kuratorenführungen und den Veranstaltungen im Begleitprogramm finden Sie unter www.blbkarlsruhe. de/blb/blbhtml/ 2016/reformation.php „Mensch Luther – eine lebendige Zeitreise“ Ehrenamtliche für die Mitarbeit bei der Wanderausstellung (vom 17. September bis 23. November 2017) in der Matthäuskirche Karlsruhe gesucht Diesen Termin lohnt es sich in den Kalender für 2017 einzutragen. Vom 17. September bis 23. November 2017 ist in der Matthäuskirche, Vorholzstraße 47, die Wanderausstellung „Mensch Luther – eine lebendige Zeitreise“ zu Gast. Hier können Interessierte das Leben des Reformators Martin Luther „hautnah“ miterleben. Ein Knecht und eine Magd Luthers führen die Besucher etwa eine Stunde lang über abwechslungsreiche Stationen mitten hinein in zentrale Situationen des Reformationsgeschehens. Die Schirmherrschaft über die Ausstellung hat Gerlinde Kretschmann übernommen. Im Rahmen dieser Ausstellung werden Ehrenamtliche gesucht, die vor Ort mitarbeiten möchten: beim Auf- und Abbau, im Eingangsbereich an der Kasse, als Gruppenbegleiter und als Assistent. Interessierte … melden sich bitte bei Evangelisches Dekanat, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 0721/824673-25 oder E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@ ev-kirche-ka.de. Veranstalter der Ausstellung ist die Evangelische Landeskirche in Baden. Alle Informationen zu „Mensch Luther – eine lebendige Zeitreise“ finden Sie unter www.sinnenpark.de Von Januar 2015 bis Ende August 2016 musste die evangelische Gemeinde „Zum Guten Hirten“ in Rintheim auf ihr Gemeindehaus (Rintheimer Straße 79) verzichten, denn es wurde saniert und umgebaut. Im September konnte das Gebäude, das 1953 gebaut wurde, festlich eingeweiht werden. Gemeindesaal, Gruppenraum, Küche und das Pfarramt befinden sich hier, und alles ist barrierefrei zugänglich. „Wir starten hier jetzt auch ganz neu“, erklärt Pfarrer Eberhard Weber. In der Zeit des Umbaus und der Sanierung hätten Alternativen gesucht werden müssen, für die Gruppen und Kreise und unsere Gemeindearbeit, so der Pfarrer weiter. Sie seien in Rint- Alles neu, in Rintheim Gemeinde „Zum Guten Hirten“ konnte im September ihr saniertes und umgebautes Gemeindehaus einweihen Die evangelische Gemeinde „Zum Guten Hirten“ in Rintheim war die Pilotgemeinde der Evangelischen Kirche in Karlsruhe, die im Rahmen des beschlossenen Gebäudemasterplans ihren Immobilienbesitz überprüft und den zukünftigen Bedingungen angepasst hat. In diesem Zusammenhang wird das frühere Pfarrhaus verkauft. cm heim offen für Interessierte und neue Angebote. „Räume zu haben, verpflichtet uns auch, sie für soziale Angebote zur Verfügung zu stellen, und hier kann und soll sich viel Neues entwickeln“, macht Eberhard Weber deutlich. Räume seien nicht da, um leer zu stehen, und die Pfarrgemeinde freue sich über Interessierte, die sie nutzen möchten. Arbeiten gerne im „neuen“ Gemeindehaus: Pfarramtssekretärin Karin Wolf und Pfarrer Eberhard Weber. Foto: cm


BNNSONDER_161125_Kirchenzeitung_111
To see the actual publication please follow the link above