Page 60

BNNSONDER_161123_Weihnachtsbeilage_220

60 WEIHNACHTEN IN GERNSBACH UND DURMERSHEIM ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG Einer der jüngsten Adventsmärkte in der Region, aber sehr erfolgreich, ist der in Durmersheim. Foto: ck Einzigartige Kulisse Durmersheimer Adventsmarkt vor Wallfahrtskirche Maria Bickesheim Vor einer Kulisse, die wie dafür geschaffen wirkt, hält die Gemeinde Durmersheim ihren Adventsmarkt ab. Über der Szenerie ragt die Wallfahrtskirche Maria Bickesheim auf. Das dazugehörige Pfarrhaus bildet den Bühnenhintergrund für die zahlreichen Darbietungen, die zum Programm der Veranstaltung gehören. In seinen Fenstern sind Motive aus der Weihnachtsgeschichte zu sehen. Wenn es Abend wird, wird die Bildergalerie beleuchtet. Auf der Westseite des Bickesheimer ende. Am Samstag ist er von 14 Uhr bis 21 Uhr geöffnet, am Sonntag von 11 Uhr bis 19 Uhr. Auf die Besucher warten fast 30 Teilnehmer mit Waren, Imbissangeboten und Getränken. GLASBLÄSERIN VOR ORT Die rustikalen Verkaufshäuschen erstrecken sich bis in den Pfarrhof, wo es in der Pfarrscheune Kaffee und Kuchen gibt. Neben Händlern mit weihnachtlichem Kunsthandwerk, sind unter den Anbietern Schulen, Kindergärten, Vereine und andere Gruppierungen sowie die Bickesheimer Pfarrei St. Bernhard vertreten. Man kann einer Glasbläserin bei der Arbeit zuschauen, es gibt ein Kindergartenbackbuch zu entdecken, Präsente aus Treibholz werden angeboten und vieles mehr. Natürlich fehlt es auch nicht an Krippenkunst und Tannenbaumschmuck. Die Speisekarte der Bewirtungsstände reicht von Stockbrot bis Wildschweingulasch. VOLLES PROGRAMM Gleich zur Eröffnung beginnt mit dem Auftritt der Big Band des Wilhelm-Hausenstein Gymnasiums ein Unterhaltungsprogramm, in dem es kaum Lücken gibt. Es treten Bands, Chöre, Kindergarten und Schulkinder auf. Tanzgruppen und Blaskapellen, ein Akkordeonorchester und Alphornbläser wirken mit. Am Samstag um 18 Uhr gibt der Kasperle ein Gastspiel in der Pfarrscheune. Am Sonntag wird gegen 14.30 Uhr der Nikolaus erwartet. Besinnliche Momente verspricht am frühen Abend eine adventliche Stunde in der Wallfahrtskirche. ck Platzes, wo der Adventsmarkt stattfindet, erfreut eine schöne Fachwerkhaus- Reihe das Auge. Gegenüber, auf dem anderen Teil des Platzes, rundet einer der größten Christbaummärkte weit und breit den stimmungsvollen Rahmen ab. So sieht sie aus, die heimelige Umgebung, in der am Freitag, den 2. Dezember, um 17 Uhr Bürgermeister Andreas Augustin den Adventsmarkt eröffnen wird, der zwar einer der jüngsten der Region ist, aber sehr erfolgreich. Er dauert ein Wochen- Musik ist Trumpf Klingender Weihnachtsmarkt in Gernsbach Vom Freitag, 9., bis Sonntag, 11. Dezember, lädt die Stadt Gernsbach zum traditionellen Weihnachtsmarkt ein. Eröffnung ist Freitag um 19 Uhr. Für die musikalische Umrahmung sorgt das Duo „TopToo“ aus Freudenstadt mit internationalen Weihnachtshits. In den dekorierten Weihnachtsmarkthütten rund um den historischen Marktplatz wird alles geboten, was sich das weihnachtlich gestimmte Herz wünscht. Für die jungen Weihnachtsmarktgäste befindet sich im Bereich des Kornhausplatzes eine „lebende“ Krippe. In der Gernsbacher Stadthalle ist am Samstag, 15 Uhr, „Schneewittchen“ von dem Westdeutschen Tournee Theater Remscheid zu sehen. Weitere Programmpunkte von Kindern werden am Samstagnachmittag auf der Weihnachtsmarktbühne dargeboten. Die Turmbläser sind um 18 Uhr von einem festlich beleuchteten Balkon hoch über dem Marktplatz zu hören und anschließend ab 19 Uhr gibt es ein musikalisches Weihnachtsprogramm mit der Karlsruher Singer-Songwriterin „ANICA“. Am Sonntag kommt um 15 Uhr der Gernsbacher Schutzpatron St. Nikolaus auf den Marktplatz, übergibt das große Lebkuchenherz an den Bürgermeister und verteilt Naschereien an die Kinder. Danach wird die traditionelle Weihnachtstorte angeschnitten und zum Verkauf angeboten. Die adventlich eingestimmten Ohren der Die Turmbläser von Gernsbach. Besucher werden ab 14.30 Uhr von der Stadtkapelle verwöhnt. Die Pfadfinder tragen am Samstag und Sonntag jeweils um 16.30 Uhr ein weihnachtliches Stück bei. Ebenso zum festen Repertoire gehören die Auftritte der Alphornbläser, am Samstag und Sonntag jeweils um 17 Uhr. Die öffentliche kirchliche Bücherei bietet einen Bücherflohmarkt an. Text / Foto: PR


BNNSONDER_161123_Weihnachtsbeilage_220
To see the actual publication please follow the link above