Page 55

BNNSONDER_161123_Weihnachtsbeilage_220

ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG WEIHNACHTEN IN BADEN-BADEN 55 Krippe vom Fass Meister Norbert Kleinlercher kreiert Außergewöhnliches 21. November – 30. Dezember 2016 Täglich geöffnet von 11.00 bis 21.00 Uhr 21. Nov. festliche Eröffnung um 17.00 Uhr, 24. Dez. 11.00 bis 16.00 Uhr Die Verzauberung beginnt gleich am Anfang der weltberühmten Lichtentaler Allee. An über 100 Ständen erwarten Sie Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck, Krippen uvm. Unsere kleinen und großen Gäste können sich an süßen Leckereien, Kinderkarussell, einer „Lebenden Krippe“ mit Esel, Kälber und Schafen, einer Kirchenfenster-Allee, der prächtig illustrierten Märchenstraße und einem stimmungsvollen Live-Programm auf der „Himmelsbühne” erfreuen. Feierliche Eröffnung durch das Christkind mit seinen Engeln „Lebende Krippe“ mit Streicheltieren Ankunft des Nikolauses im Heißluftballon und Verteilung von Geschenken an alle Kinder Kirchenfenster-Allee mit überdimensional hinterleuchteten Bildern Abwechslungsreiches Live-Programm auf der Himmelsbühne Prächtig illustrierte Märchenstraße Attraktive Romantik- & Familientage „Kinder backen Kekse“ in der Backstube Himmelsbriefkasten für alle Kinder, die einen Brief oder ein Bild an das Christkind schicken wollen Bitte beachten Sie: Durch die Umbauarbeiten auf dem Leopoldsplatz ist die Anfahrt durch den Michaelstunnel zu empfehlen. Parkmöglichkeiten finden Sie am Augustaplatz (Kongresshausgarage und Citygarage). An Wochenenden empfehlen wir dringend die öffentlichen Verkehrsmittel bzw. das P+R System am Parkhaus Cineplex zu benutzen. Baden-Baden Christkindelsmarkt GbR, Solmsstr. 1, 76530 Baden-Baden, Tel.: 07221/275-200, www.baden-baden.de, www.facebook.com/christkindelsmarkt.badenbaden nen Namen zum Beispiel „Historia Aeternum“, „Templum Prium“, „Missus a Deus“ oder „Nativitatem“, sie sind romantisch beleuchtet, in Fässern von 110 bis 220 Litern mit einem Durchmesser bis zu 80 Zentimter oder auch in etwas kleinerer Version ein toller Blickfang für eine emotionale Zeit. „Meine Naturmaterialien, Wurzelwerk und Stauden, stammen alle aus den Tiroler Bergen. Das Holz zum Schnitzen, sowie Rindenteile, suche ich persönlich im größten geschlossenen Zirbenwald Europas, nämlich aus meiner Heimatgemeinde St. Jakob im Defereggental, Osttirol“, sagt Kleinlercher mit Stolz, der viele Jahren für die Karlsruher Verkehrsbetriebe (KVV) gearbeitet hat. „Kaum jemand vermag sich des Zaubers der Krippe zu entziehen. Das Noch kein Geschenk? Die perfekte Idee zu Weihnachten! Erhältlich: • im Buchhandel • Tel. 0721/35 256828 • unter www.gutscheinbuch.de Code eingeben: Aktion16 • in den Geschäftsstellen der BNN 2 x essen – 1 x zahlen gültig ab sofort bis zum 31.01.2018 Bis zum 30. Dezember täglich von 11 bis 23 Uhr sind die außergewöhnlichen Krippen-Unikate vom „badischen Krippenbaumeister aus Tirol“, Norbert Kleinlercher, auf dem international renommierten Christkindlesmarkt in Baden-Baden neben der Trinkhalle zu bewundern und käuflich zu erwerben. Am Montag, 21. November war Norbert Kleinlercher bereits zum zweiten Mal Gast in der Sendung „Kaffee oder Tee“ des SWR-Fernsehens. INNIGE LIEBE ZUM DETAIL Der gebürtige Osttiroler und diplomierte Krippenbaumeister Norbert Kleinlercher, der im badischen Spargeldorf Bruchsal-Büchenau seit vielen Jahren lebt, hat aus seiner Leidenschaft eine Handwerkskunst vom Allerfeinsten gemacht. Seine neueste Kreation ist eine riesengroße Fasskrippe mit einem von Wasser angetriebenen Mühlrad die den Namen „Premium Refugium“ trägt. Er baut in filigraner Kleinarbeit und mit viel Liebe zum Detail orientalische und ländliche Krippenställe, Schneekrippen und der absolute „Renner“ sind seit Neuestem seine Fass-Krippen in riesigen Holzfässern und zum Teil mit Wasser angetriebenen Mühlrädern, die weit und breit nur von ihm exklusiv in Handarbeit hergestellt werden. Sie tragen alle eischaft und Mythos, Religion und Heimatliebe, Kunst und Gefühl. Daher kommt sie dem Bedürfnis der Menschen nach sinnlich wahrnehmbarer Wirklichkeit des Geheimnisses von der Geburt Gottes nach. Am meisten begeistert mich, dass alle Generationen insbesondere auch Kinder beim Anblick meiner Krippen glänzende Augen bekommen und fasziniert sind. Mir ist es sehr wichtig, wer die Krippen bekommt, die ich baue“, so Kleinlercher. NACHFRAGE AUS ALLER WELT Die Nachfrage nach den ganz besonderen Fasskrippen ist inzwischen nicht nur regional sondern bundesweit und weltweit, zum Beispiel aus New York, Wien, Zürich. Viele Weingüter, Restaurants, Firmen und Weihnachtsmärkte wollen Kleinlerchers Unikate als Bereicherung haben. Zahlreiche Medien haben über diesen außergewöhnlichen Krippenbauer Norbert Kleinlercher schon berichtet, der die Weinfasskrippe erfunden und für alle Generationen spannend und „salonfähig“ gemacht hat: unter anderem das SWRFernsehen „Kaffee oder Tee“ und die „SWR-Landesschau Baden-Württemberg/ Rheinland-Pfalz“. Mehr unter www.kleinlercher.de. H.G.Pompe hat seinen Grund in der Sinnhaftigkeit und Symbolträchtigkeit der Krippenkunst. Sie ist eine kaum zu überbietende Symbiose von Frohbot- Mit dieser Krippe machte Kleinlercher den Meisterabschluss in Klüsserath / Mosel. Norbert Kleinlerchers Alleinstellungsmerkmal sind kunstvolle Krippen aus Weinfässern. Fotos: KL


BNNSONDER_161123_Weihnachtsbeilage_220
To see the actual publication please follow the link above