Page 54

BNNSONDER_161123_Weihnachtsbeilage_220

54 WEIHNACHTEN IN KUPPENHEIM ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG Tipps vom Weihnachtsbotschafter Fernsehgärtner John Langley ist der Meinung: Dekorierte Traumbäume sollten nicht erst zu Heiligabend aufgestellt werden D er Weihnachtsbaum – herrliche Schöne Weihnachten – Freude schenken, dieses Motto hat für Gartenbotschafter® John Danke für Ihre Treue! Naturdüfte zum Fest. Langley eine besondere Weihnachtsbaum in seiner ganzen natürlichen dann bei ihm im Mittelpunkt. jemand weiß so viel über diesen Baum, seine Tradition und die vielen Möglichkeiten, Intensität des Duftes. bereits beim Aufstellen Weihnachtsaktion des Hallenfreibades Cuppamare 1. Dezember 2016 – 23. Dezember 2016 Beim Kauf einer Mehrfachkarte erhalten Sie einen Eintritt gratis! Jahreskarte 170€ ermäßigt 80 € 25er Karte 90€ ermäßigt 50 € 10er Karte 40€ ermäßigt 22 € Sauna 10er Karte 130 € Bedeutung: der ist immer mit entscheidend „Traumbaums“ in die Nase. Die vielen Tausend Familienbad Cuppamare · Badstraße 4 · 76456 Kuppenheim · 07222 - 7741480 · www.cuppamare.de Schönheit steht Und kaum ihn ideenreich zu dekorieren wie der bekannte Fernsehgärtner. „Die Frische des Baumes für die Das angenehme Gefühl steigt des www.gartenbotschafter.de „an Weihnachten denken –Gutscheine schenken!“ MOTOALLROUND „Stacheldraht-Pflanze“ (Calocephalus Lindenstraße 4 · Kuppenheim-Oberdorf · Telefon: 0 72 25/21 38 ������ ������ ���������� ������ ���������� ������ ������������������ Tischwäsche ✰ Wohndecken Bettwäsche ✰ Frottierwäsche Kissen in verschiedenen Designs. Außerdem bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Gardinen- und Polsterstoffen sowie Bodenbelägen. brownii) mit ihren festen, leicht gedrehten Trieben, die besonders durch ihre silbergraue Farbe und flauschige Struktur auffallen. Dazu das Gitterkraut, das auf die Zweige gelegt wird und fast ein wenig Schnee-Optik an den Baum zaubert. Besondere Akzente lassen sich auch durch die Dekoration mit glänzenden Perlmuttscheiben aus der Capiz- Muschel schaffen – dazu ein paar Kugeln und die Kerzenlichter. Und auch hier hat Experte Langley noch einen Tipp: Teelichter in kleine Gläser stellen und diese im Baum befestigen – so entsteht ein adventliches und weihnachtliches Licht, das den Baum auf ganz eigene Art erstrahlen lässt. DEKORIEREN MACHT SPASS John Langley: „Dekorieren macht Spaß und inspiriert immer wieder zu neuen Ideen. Wer den Baum schon früher aufstellt, kann in dieser Zeit seiner Fantasie freien Lauf lassen und sich immer wieder einen neuen Traum-Baum schaffen. Übrigens ein herrliches Familien-Vergnügen, bei dem alle gern mitmachen!“ Texte/ Foto: Nordmann Info Zentrum – Schöne Weihnachten Nadeln - eigentlich sind es nadelförmige Blätter – enthalten unterschiedliche Konzentrationen von ätherischen Ölen. Und diese Öle verdampfen bei Wärme und leichter Feuchtigkeit – dann kommt der typische weihnachtliche Tannenduft. Die aromatischen Duftstoffe sind ein Geschenk der Natur, die die Seele beruhigen – wohltuend in der aufregenden Weihnachtszeit. Auch Stamm und Äste enthalten Harze, die bei Zimmertemperatur aus der Rinde austreten und ebenfalls ätherische Öle und Bitterstoffe abgeben und so für entspannte natürliche Atmosphäre sorgen. EIN BAUM IM ADVENT Ein Traumbaum zum VerZaubern mit Dekorationen, die sonst keiner hat. Wunderbar! Aber warum erst Heiligabend – das fragt sich nicht nur John Langley, der bekannte TVGärtner und Weihnachtsbotschafter, sondern auch immer mehr Familien, die die schöne Adventszeit auch schon mit einer geschmückten Tanne nutzen. Und damit die Freude am Baum lange Zeit hält, gibt der Garten Experte einige kreative Deko- Ideen, die sich leicht umsetzen lassen. So empfiehlt er die so genannte Dekorieren macht Spaß, gerade im Familienverbund, weiß John Langley. MEHR IDEEN UND INFOS … von Weihnachtsbotschafter John Langley auch unter www.schoeneweihnachten. de und Kombi aus Äpfeln und Veilchen Klassisch und doch modern: Apfel und Alpenveilchen als natürlicher Baumschmuck ist eine der Ideen von John Langley (siehe oben). Er empfiehlt den Weihnachtsapfel „Purpurroter Cousinot“, der bereits im 16. Jahrhundert erwähnt wurde, in Komination mit verspielten Miniatur-Alpenveilchen. Die kleinen Töpfchen werden nach ihrem schmucken Auftritt im Christbaum wie die großen Schwestern gepflegt. Farbige Bänder können die Symmetrie des Baumes betonten. Dann noch Fichtenzapfen und einigen rote Äpfelchen auf den Boden – perfekt!


BNNSONDER_161123_Weihnachtsbeilage_220
To see the actual publication please follow the link above