Page 47

BNNSONDER_161123_Weihnachtsbeilage_220

ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG WEIHNACHTEN IN HAMBRÜCKEN 47 Neues Weihnachtserlebnis Der Weihnachtsmarkt in Hambrücken hat einen anderen Namen und ein anderes Konzept bekommen auch im Hinblick auf eine mögliche Expansion des Marktes in den folgenden Jahren an. Der Besucher wird nicht nur im Außenbereich verweilen können, sondern findet auch im Foyer und dem Vereinsraum der Lußhardthalle ein vielfältiges Angebot. Hier finden, vor der Witterung geschützt, verschiedene Kunsthandwerker Platz, um ihre meist handgefertigten Produkte zu präsentieren. Im Außenbereich sorgen eine stimmungsvolle Illumination sowie eine professionelle Akustik für das Bühnenprogramm für weihnachtliche Atmosphäre auf dem Markt. Zusammen mit einem vielfältigen, abgerundeten gastronomischen Angebot lädt der Weihnachtsmarkt zum gemütlichen Verweilen ein. VIEL KUNSTHANDWERK Neben den zahlreichen Teilnehmern im Außenbereich, werden Sie ein breitgefächertes Spektrum an inte- Zwölf Jahre lang fand der Weihnachtsmarkt in der Kirchstraße und auf dem „La Bouëxière Platz“ statt. In den letzten Jahren wurde es immer schwieriger, Kunsthandwerker als Teilnehmer für den Markt zu gewinnen, die Weihnachtsschmuck oder andere Accessoires anbieten. Der Weihnachtsmarkt beschränkte sich daher hauptsächlich auf gastronomische Angebote. Diese Tatsache und vieles mehr beschäftigten die Gemeinde und das Organisationskomitee des Weihnachtsmarktes und man suchte gemeinsam nach neuen Lösungen. Ziel der Gemeinde und des Organisationskomitees ist es, zukünftig ein breites Spektrum für den Weihnachtsmarktbesucher zu bieten. Es soll ein Treffpunkt geschaffen werden, bei dem die Besucher sich gemeinsam auf die bevorstehenden Feiertage einlassen und dem Jahreswechsel entspannt entgegensehen können. Um dem Ganzen ein „Gesicht zu geben“ und sich von anderen Weihnachtsmärkten in der näheren Umgebung abzuheben, wurde ein Name für den Hambrücker Weihnachtsmarkt gewählt sowie passend dazu, ein Logo entworfen, das die neue Idee symbolisieren soll. NEUER NAME UND NEUES LOGO WURDEN KREIERT so lautet der neue Name des Hambrücker Weihnachtsmarktes. Das neue Logo soll den Zauber rund um Weihnachten aus Kinderaugen verbildlichen. Es lädt zum unbekümmerten Beisammensein in zauberhafter Atmosphäre ein. Um die neu gesteckten Ziele zu erreichen, entschloss man sich, den Weihnachtsmarkt vor die Lußhardthalle zu verlegen. Hier bieten sich viele neue Möglichkeiten, Selbst die Tierliebhaber finden auf dem Markt bei der „Tierhilfe Anubis“ das eine oder andere für den kleinen Liebling. Es werden selbstgenähte Artikel für Katzen und Hunde angeboten. Angefangen von Kuschelkörbchen über diverse Spielzeuge bis hin zu Kissen und vielem mehr. ÜBER 30 TEILNEHMER Bereits im ersten Jahr des neuen Weihnachtsmarktes ist die Resonanz bei der Teilnahme beachtlich. Die Besucher können sich auf über 30 verschiedene Marktstände im Außen- und Innenbereich der Lußhardthalle freuen. Neben bereits bekannten Teilnehmern haben auch neue Aussteller aus Hambrücken und verschiedenen Nachbargemeinden zugesagt. Bürgermeister Thomas Ackermann zeigt sich begeistert über das große Interesse am neuen „Weihnachtzauber Hambrücken“. Neben einem breit gefächerten Marktangebot ist es dem Weihnachtsmarkt Komitee auch in diesem Jahr gelungen, ein interessantes und abwechslungsreiches Bühnenprogramm auf die Beine zu stellen. An beiden Tagen bietet das Programm einen bunten Mix an Unterhaltung. Ob Jung oder Alt, hier ist für jeden etwas dabei. Angefangen von moderner Unterhaltungsmusik bis hin zu klassischen Beiträgen. Klar, dass auch kleine Protagonisten einen großen Auftritt haben werden. PR ressanten Artikeln „rund um Weihnachten“ im Inneren der Halle vorfinden. Rund 15 Aussteller garantieren ein abwechslungsreiches Weihnachtsangebot. Handgestickte und gehäkelte Unikate, Stoffartikel, wie Taschen, Kissen und weitere Dekorationsartikel können Sie hier ebenso finden, wie Artikel aus Filz, Schmuck, Windlichter oder Lampen. Fündig werden Sie bei der Suche nach Kerzen, Bücher, Karten, Glaskunstwerken oder Weihnachtsdekorationen, wie Weihnachtskrippen oder Kerzenständern. Selbst Kleinmöbel, Kleider sowie verschiedene Wohnaccessoires werden ausgestellt. Sollte eine geeignete Verpackung für das Weihnachtsgeschenk fehlen, bietet der Markt Ihnen hierfür sicherlich interessante Ideen aus Papier an. Ausgefallene Messer und hochwertige Speiseöle sind sicherlich nicht nur für die weiblichen, sondern auch für die männlichen Besucher interessant. HIIGHLIGHT Als Höhepunkt wird am Sonntagabend beim diesjährigen Weihnachtsrätsel unter den teilnehmenden Besuchern ein 2,50 Meter großer Weihnachtsbaum mit komplettem Baumschmuck, Lichterkette und Standfuß verlost. Bierkasten hält Baum Was tun, wenn kein Ständer zur Hand ist Ob Baumarkt, Straßenhändler oder Webportal: Für Christbäume gibt es praktische Verpackungsnetze, mit denen das gute Stück bequem nach Hause kommt. Die Probleme beginnen dann beim Aufstellen des Baums. Wer hat beim Hantieren mit den Flügelschrauben älterer Christbaumständer nicht schon einmal ordentlich geflucht, das Fixieren des Baumes ist damit kaum zu schaffen. Neuere Modelle mit Spanndrahttechnik sind zwar deutlich besser in der Handhabung, aber auch dazu ist ein gewisses Geschick nötig. Wer es sich einfacher machen will, sollte zum Getränkehändler fahren oder sich im Keller umschauen. „Ein voller Bierkasten mit Halbliterflaschen genügt, um sich einen Christbaumständer selbst zu basteln“, rät Ulrich Biene, Pressesprecher der Brauerei C. & A. Veltins. Dazu müsse man einfach nur eine der mittleren Flaschen aus dem vollen Kasten nehmen, den Baum in die Lücke stellen und mit etwas Zeitungspapier fixieren. Na, wenn das keine tolle Idee ist! djd


BNNSONDER_161123_Weihnachtsbeilage_220
To see the actual publication please follow the link above