Page 6

BNNSONDER_161104_WiHoe_150

K - Mail Order GmbH & Co. KG, 75177 Pforzheim In längst vergangene Zeiten fühlen sich Besucher am verkaufsoffenen Sonntag versetzt. Foto: Bernd Lepsy Die große Schmuckabteilung mit rund 10 000 Artikeln ist das Aushängeschild des Klingel Depots. Text / Fotos: Bernd Lepsy Eine Zeitreise mit Das Outlet-Erlebnis auf der Wilferdinger Höhe SCHNÄPPCHENWOCHE VOM 31. OKT. BIS 6. NOV. AM VERKAUFSOFFENEN SONNTA G, NOV. VON 13.00 -18.00UHR FÜRSIE GEÖFFNET! % ZUSÄTZLICH VON 13. AUF AUF ALLES! AKTION NICHT GÜLTIG IN VERBINDUNG MIT ANDEREN AKTIONEN. INKLUSIVE SCHMUCK INKLUSIVE SCHMUCK & UHREN! WILFERDINGER HÖHE I WILHELM-BECKER-STR. 11 I BUSLINIE 211 + 206 I MO. - FR. 9.30 - 20 UHR U. SA. 9 - 20 UHR I WWW.KLINGELDEPOT-WIHÖ.DE I WWW.KLINGEL.DE K Mail Order GmbH 75177 SCHNÄPPCHENWOCHE VOM BIS VERKAUFSOFFENEN G , 6. 18.00 UHR FÜR SIE AUCH AUF BEREITS REDUZIERTE WARE! SOLANGE DER VORRAT REICHT! Tracht ist Trend Klingel Depot lockt mit einer Rabattaktion Ein Angebot mit rund 100 000 Artikeln, wie es vom Klingel Depot, Wilhelm- Becker-Straße 11, auf 4 000 Quadratmetern Verkaufsfläche präsentiert wird, ist prädestiniert für ein Einkaufsvergnügen. Wenn dann am verkaufsoffenen Sonntag auf alle Artikel, die im Angebot sind, noch 50 Prozent Rabatt gewährt werden – man hat richtig gelesen: 50 Prozent! – setzt das diesem Einkaufsvergnügen noch die Krone auf. Unter dem bewährten Motto „Mode, Schmuck & mehr“ bietet das Outlet Center ein abwechslungsreiches und interessantes Warenangebot an Damen- und Herrenmode, an man fündig, wenn es um schicke Mode für Büro, Freizeit oder Festlichkeiten geht. Was die Kundinnen, darunter viele aus der Gruppe „Ü 50“, besonders schätzen, ist die breite Palette an Übergrößen. DEKO UND MEHR In der Schmuck-Abteilung, ein besonderes Aushängeschild des Klingel Depots, stehen rund 10 000 Artikel für „Sie“ und „Ihn“ zur Auswahl, vom Ohrring über Ketten, Perlen und Ringe bis hin zu Uhren, wobei viele Artikel aus der Goldstadt kommen, was ein Garant für Stile und Qualität ist. Was das Klingel Depot noch zu bieten hat: Ansprechendes Schuhwerk für Damen und Herren für jede Gelegenheit, darunter auch zahlreiche Markenartikel, Heimtextilien und Kleinmöbel, Deko-Artikel aller Art, Teppiche, eine Wäscheabteilung mit Angeboten bei Bademode, Miederware, Nachtwäsche, Socken, Strümpfen sowie Unterwäsche. Wer schon einen Blick voraus werfen möchte, kann sich in der Weihnachtsabteilung des Klingel Depots umschauen. Zu einem entspannten Einkauf am Sonntag tragen beim Klingel Depot unter anderem die kostenlosen Parkplätze vorm Haus bei, die Bushaltestelle direkt vor dem Ladengeschäft und nicht zuletzt das Café „Calvino“, das ab 10 Uhr geöffnet ist und ab 11.30 Uhr warme Küche anbietet sowie Kaffee und Kuchen. Heimtextilien, an Bettwäsche und Schuhen sowie Accessoires für Haus und Wohnung, das immer wieder erweitert und ergänzt wird. Egal, ob klassisch, sportlich oder trendbewusst – das Klingel Depot bietet eine riesige Auswahl für jeden Typ, ob Frau oder Mann. Das Klingel Depot hat die Tatsache, dass der Zuspruch zur Trachtenmode gewachsen ist zum Anlass genommen, sich dort jetzt noch besser aufzustellen. Inzwischen hat sich das weit über die Grenzen Pforzheims herumgesprochen. Im gesamten Bereich Damenbekleidung gilt: Egal ob Rock, Hose, Bluse oder Kleid, im Klingel Depot wird Paradiesische Zustände für die Schuhfans unter den Kunden. dem Oldtimerbus IG Wihö organisiert kostenloses Fahrvergnügen Nach dem großspurigen Motto „Nobel geht die Welt zugrunde“ kann man sich am verkaufsoffenen Sonntag, wenn man möchte, von zwei Oldtimer- Bussen durch das Gewerbegebiet Wilferdinger Höhe chauffieren lassen, von einer Geschäftsadresse zur anderen, und das alles kostenfrei. Die Interessengemeinschaft Wilferdinger Höhe setzt die beiden Schmuckstücke der Omnibus-Welt, den mit 4 000 Goldplättchen beschichteten „Goldstadt-Bus“ und einen Oldtimer von Eberhardt-Reisen, ein, um den Besuchern von nah und fern den Einkaufsbummel zu erleichtern. Es handelt sich um den mit 4 000 Goldplättchen beschichteten „Goldstadt-Bus“, einem Neoplan- Modell anno 1957, das die Goldstadt Pforzheim zu Repräsentationszwecken nutzt, und einen „Büssing“ aus den 1950er Jahren von Eberhardt-Reisen. Beide Busse werden dabei nach einem festen Routenplan fahren, und zwar auf zwei verschiedenen Routen quasi in einer Endlosschleife und sie nehmen die Fahrgäste jeweils an markierten Haltepunkten an Bord. Solche markanten Punkte sind beispielsweise Klingel, Kaufland, Hornbach, Bauhaus, Saturn oder auch Roller. Die Buslinien der Pforzheimer Verkehrsbetriebe zur Wilferdinger Höhe verkehren am verkaufsoffenen Sonntag fahrplanmäßig. Es gilt dabei der reguläre VPE-Tarif. Bernd Lepsy Zuhause sicher Hutter Fensterbau setzt auf Internorm Als Partner für richtungsweisende Fenster- und Türlösungen von außergewöhnlicher Zuverlässigkeit und Langlebigkeit empfiehlt sich das österreichische Unternehmen Internorm seit über 80 Jahren. Mit den Produkten von Europas führender Fenstermarke empfiehlt sich seit vielen Jahren auch die Firma Hutter Fensterbau, Karlsruher Straße 26, als Fachhändler von Internorm. Das Familienunternehmen ist einer der rund 1 300 Vertriebspartner von Internorm in 21 Ländern. Was die Produkte von Internorm auszeichnet, ist zum einen die perfekte Produktqualität mit hoher Dienstleistungskompetenz, zum anderen die Arbeit an immer neuen Innovationen. Dazu gehört auch das einzigartige einbruchshemmende Fenster KF 500, das mit einem neuartigen I-tec Verriegelungssystem ausgestattet ist. Bei ihm übernehmen integrierte Klappen anstelle von vorstehenden Schließzapfen die Verriegelung des Fensterflügels. Gerade in Zeiten, wo die Einbruchskriminalität Deutschland schwer zu schaffen macht, ist dieses Fenster ein interessantes Objekt für Neubau und Nachrüstung. „Einbruchserien gehören auch in Pforzheim und dem Enzkreis nach wie vor leider immer wieder zur Tagesordnung“, sagt Firmenchef Klaus-Dieter Hutter. Gewaltsam über ebenerdige Fenster oder Türen in ein Haus eindringen, Schmuck und Bargeld zu erbeuten, all das ist bei Türen und Fenstern binnen weniger Minuten abgewickelt. 90 Prozent aller Einbrüche erfolgen über die Mechanik. MODERNSTE TECHNIK Ein Einbruch lässt sich trotz modernster Sicherheitstechnik nie zu 100 Prozent verhindern. Durch den Einsatz von speziell einbruchhemmenden Fenstern und Türen oder durch das Nachrüsten mit Zusatzsicherungen kann das Einbruchrisiko aber wesentlich verringert werden. Davon ist Klaus-Dieter Hutter fest überzeugt. Es gibt für all jene, die sich für den Einbau neuer Fenster und Türen entschlossen haben, Förderprogramme oder auch Direktzuschüsse der KfW-Bank. FACHGERECHTE MONTAGE Eine herausragende Mechanik, eine Optik mit schlanken Profilen, wartungsarmen Beschlägen und dazu das Siegel der Widerstandsklasse RC2N nach EN1627-1630, bereits in der Standardausführung, das ist das von der Firma Internorm entwickelte Fenster KF 500 und die Empfehlung der Firma Hutter Fensterbau. Selbstverständlich wird neben einer kompetenten Beratung auch eine fachgerechte Montage durch den zertifizierten Internorm- Fachbetrieb Fensterbau Hutter durchgeführt. Ein optimaler Ablauf, bei dem ein Schritt in Sachen Sicherheit getan ist. Was die Montage neuer Fenster und geht, auch noch weitest gehende Flexibilität garantiert. MUSTER-AUSSTELLUNG Bei einem Besuch der Muster Ausstellung von Hutter am verkaufsoffenen Sonntag kann man sich von den tollen Vorzügen des einzigartigen Fensters KF 500 überzeugen. Text / Foto: lep Türen angeht, so ist man bei Fensterbau Hutter gut aufgehoben, besitzt der Fachbetrieb doch jahrelange Erfahrungen bei Neubau und Sanierung. Das bewährte Montageteam von Fensterbau Hutter, darunter natürlich auch Sohn Philipp, steht für eine saubere, wenig aufwändige Abwicklung, wobei man, was die Arbeitszeiten an- Ein Familienunternehmen mit Tradition: Hutter Fensterbau.


BNNSONDER_161104_WiHoe_150
To see the actual publication please follow the link above