Page 7

BNNSONDER_160930_Familien_Traditionsunternehm

Vielfalt als die große Stärke Eisenbiegler in Bühl schafft Qualität am Bau mit den eigenen Fachkräften facher und für das Unternehmen wie die Kunden auch schneller. In jüngster Zeit hat die Eisenbiegler GmbH markante Gebäude in Bühl erstellt: Das Wohn- und Geschäftshaus der Badischen Neuesten Nachrichten in der Franz-Conrad Straße, das Wohn- und Geschäftshaus in der Schwanenstraße, das die „Badausstellung Elements“ beherbergt sowie das Bürogebäude des Bestattungsunternehmens Mechler in der Hauptstraße. AUCH ALS BAUTRÄGER AKTIV Derzeit zieht die Eisenbiegler GmbH im Auftrag der Bühler Wohnungsbaugenossenschaft den Rohbau des „Steinmetzhauses“ hoch, einer Anlage mit 18 Wohneinheiten an der Einmündung der Oberweierer Straße in die Hauptstraße. Jüngstes „Kind“ der Albert Eisenbiegler Bauunternehmung GmbH: Sie engagiert sich auch als Bauträger. In dieser Doppelfunktion entstehen derzeit 22 Wohneinheiten in „Trautmann’s Garten“, einer geradezu idyllischen und doch zentrumsnahen Lage in der Großen Kreisstadt Bühl. So wird vielen Menschen ein neues Zuhause gegeben. Werner Vetter straße bildete einen großen Fortschritt in der Geschichte des Familienunternehmens. Im November 2015 eingeweiht, beherbergt das neue Gebäude nun alle technischen und kaufmännischen Abteilungen des Traditionsbetriebs. „In der Tradition meines unvergessenen Großvaters Hans Trautmann sind wir uns nicht zu schade, auch kleinste Aufträge auszuführen“, betont Marc Trautmann, „und wir können mit eigenem Personal auch Gipserarbeiten und Trockenausbau leisten“. Das Unternehmen, das über ganz besondere Kompetenzen im Betonbau verfügt, agiert vor allem im mittel- und nordbadischen Raum. Seine Kräne reckten sich aber auch schon in den Münchener und Frankfurter Himmel. Apropos Kräne: Eisenbiegler verfügt selbst über hochwertige Hochbaukräne, sowohl Unten als auch Obendreher, mit großer Tragkraft und Ausladungen bis zu 60 Metern. Ganz neu: Die Bauunternehmung hat ihren Gerätepark durch einen wendigen mobilen Teleskopkran erweitert, einen Sennebogen 613 M, der 16 Tonnen heben und bei engen Baustellen flexibel eingesetzt werden kann. Das macht die Arbeit einsenbiegler die Bauunternehmung gegründet. Sein Sohn und designierter Nachfolger, Diplomingenieur Karl Eisenbiegler, fiel 1941 im Krieg. Nachdem auch der Firmengründer im November 1943 überraschend verstorben war, ruhte der Betrieb. 1949 wagten Elisabeth Trautmann, geb. Eisenbiegler, ihr Ehemann Hans Trautmann und dessen Kollege Josef Ehinger den Neustart. Sie führten das Unternehmen zu bemerkenswerter Blüte. Im Jahr 1979 trat mit Tilo, Sohn von Hans Trautmann, die dritte Generation und 2006 mit Marc Trautmann die vierte Generation als Gesellschafter in die Geschäftsführung ein. GROSSE BANDBREITE AN BAUVORHABEN „Vielfalt am Bau ist unsere Stärke“ lautet das Motto der Eisenbiegler GmbH. Sie baute zum Beispiel schon Wohnanlagen, Kindergärten, Schulen, Regenrückhaltebecken, Kläranlagen und Unternehmensgebäude von Weltfirmen. Gebaut hat sie natürlich auch ihr eigenes neues, repräsentatives Firmengebäude. Der Umzug von der vertrauten „Keimzelle“ des Unternehmens in der Bühlertalstraße in die Industrie- Größten Wert lege die Albert Eisenbiegler Bauunternehmung GmbH auf Qualität am Bau, Zuverlässigkeit, Termintreue und individuelle Betreuung der Kunden, betonen Marc und Tilo Trautmann, geschäftsführende Gesellschafter des in Bühl, Industriestraße 6-8, angesiedelten Familienunternehmens. Dafür haben sie die Voraussetzungen geschaffen: „Wir bauen auf die hervorragende fachliche Ausbildung eigener Mitarbeiter und unsere moderne technische Ausstattung. Unsere Baustellen wickeln wir ohne Fremdkontingente ab. Das schafft Sicherheit für Qualität und Flexibilität“, betont Marc Trautmann. Er und sein Vater Tilo haben einerseits das Bauhandwerk von der Pike auf gelernt und andererseits das Studium als Diplomingenieur (FH) erfolgreich absolviert. Das Unternehmen versteht sich als „Allrounder“. Von der Projektierung über die Bauausführung bis zum Bauunterhaltungs-Service kann es alles leisten. Es beschäftigt derzeit rund 80 Mitarbeiter. Fünf firmeneigene Bauingenieure bringen ihren Sachverstand ein. Die Eisenbiegler GmbH schöpft aus dem Erfahrungsschatz von vier Generationen. 1928 hatte Albert Ei- Ein für Familienunternehmen symbolträchtiges Bild: Vater und Sohn, Tilo und Marc Trautmann, führen die Eisenbiegler Bauunternehmung GmbH. Briard-Hund „Finchen“ gilt als Familienmitglied, und in Eisenbieglers Gerätepark ist dieser mobile Teleskopkran das neueste „Kind“. Foto: Werner Vetter Ihr zuverlässiges leistungsstarkes Unternehmen BAUUNTERNEHMUNG Albert Eisenbiegler Bauunternehmung GmbH 77815 Bühl · Industriestr. 6 – 8 · Tel. (0 72 23) 93 93-0 · Fax 93 93-60 E-Mail: zentrale@eisenbiegler.de · www.eisenbiegler.de Das Unternehmen Friedmann gibt es bereits seit 1928 – und das Wachstum geht voran. Foto : Vögele Weichen für die Zukunft gestellt Künftig an einem Standort drei Automarken gebündelt das sein Vater Erich zu jenem Zeitpunkt führte. GESPRÄCHE FÜR NEUE FLÄCHEN LAUFEN „Die Planung ist, dass der Umzug bis Herbst 2017 vollzogen ist“, meint Joachim Friedmann. Zuvor seien noch einige Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen notwendig. Um Platz in der Höhe zu schaffen wird beispielsweise ein neues Parkdeck gebaut. Zusätzlich gibt es gute Gespräche mit der Stadt Bühl, um die notwendigen zusätzlichen Fläche zu erwerben. Ob Volkswagen, Audi oder Sˇ koda, das Autohaus Friedmann setzt in seinem Serviceangebot auf Tradition, Innovation und ganz besonders auf Kundenzufriedenheit. Und das über alle drei Automarken hinweg. Aktuell ist der Audi-Betriebsteil als Deutscher Meister 2016 im Audi-Service Cup ausgezeichnet. „Und das schon zum wiederholten Male“, erklärt Joachim Friedmann stolz. 25 top geschulte Mechaniker, Mechatroniker, Techniker und Meister kümmern sich nicht nur um die Fahrzeuge sondern auch um die Wünsche und das Wohl der Kunden. Die Standortverlegung bringe aber noch ein weiteres Positives für das Unternehmen mit sich: „Über viele weitere Jahre sichere Arbeitsplätze in der neu strukturieren Konstellation“. Das unterstreicht und verspricht Joachim Friedmann im Gespräch. Gertrud Vögele Als Otto Friedmann im Jahr 1928 im Ortszentrum von Vimbuch seine Reparaturwerkstatt für landwirtschaftliche Geräte gründete, stellte er über Generationen hinweg die Weichen für die Zukunft, denn mittlerweile ist das Traditionsunternehmen Friedmann in dritter Generation in Familienbesitz. Zunächst als Reparaturwerkstatt für Nähmaschinen, später kamen der Verkauf von Fahrrädern und die Vertretung von Motorrädern hinzu. Im Jahr 1957 stieg der Firmengründer schließlich ins Autogeschäft ein. BÜNDELUNG DER KOMPETENZEN Heute ist Autohaus Friedmann mit drei Automarken, nämlich Volkswagen PKW und Nutzfahrzeuge, der Automarke Audi sowie Sˇ koda eines der größten in der Region, wobei der vor rund 20 Jahren ins Industriegebiet ausgelagerte Audi Vertrieb im Laufe des Jahres 2017 wieder in den Mutterbetrieb in der Vimbucher Straße 82 – 84 integriert werden wird. „Das heißt, Kompetenz und Know-How von zwei äußerst erfolgreichen Betrieben, werden künftig an einem Standort gebündelt“, präzisiert Joachim Friedmann, der den Betrieb seit 20 Jahren, mittlerweile in dritter Generation führt. Im Jahr 1993 ist der gelernte Kfz-Meister und Betriebswirt des Kfu-Gewerbes in die Geschäftsführung des Autohauses eingestiegen, Autohaus Friedmann GmbH Vimbucher Straße 82 – 84 Am Autobahnzubringer 77815 Bühl-Vimbuch Telefon 0 72 23 / 9 88 80 www.vw-buehl.de www.skoda-buehl.de Hurststraße 23 Im Industriegebiet 77815 Bühl-Vimbuch Telefon 0 72 23 / 9 45 70 www.audi-buehl.de „Volkswagen-Quality Sieger 2010“ – Europasieger im Service 4 × in Folge „Partner des Jahres“; ausgezeichnet durch die VW-AG Deutscher Meister 2016 im Audi Service Wettbewerb „Twin Cup“


BNNSONDER_160930_Familien_Traditionsunternehm
To see the actual publication please follow the link above