Page 6

BNNSONDER_160930_Familien_Traditionsunternehm

Einsatz für die perfekte Küche Küchen Baum ist kompetenter Partner für die Kunden te Renovierung des Raumes vom Boden bis zur Decke inklusive der Koordination aller dafür notwendigen Gewerke. Ein solcher Familienbetrieb ist ohne langjährige, kompetente Mitarbeiter gar nicht denkbar. In dieser Hinsicht wird großen Wert auf Menschlichkeit, Vertrauen und Zuverlässigkeit – intern und auch den Kunden gegenüber – gelegt. GÜNSTIGE PREISE IM VERBUND Küchen Baum ist im Verband der Musterhausküchen- Fachgeschäfte organisiert und ist dadurch Teil der führenden Gemeinschaft für den Küchenund Möbelfachhandel. Als MHK Group kaufen mehr als 600 eigenständige Küchenunternehmer zusammen ein und können aufgrund der größten Einkaufsvolumina am Markt, den daraus resultierenden Preisvorteil an den Kunden weitergeben. Das Allerwichtigste für die Mitarbeiter und Inhaber von Küchen Baum ist jedoch, dass die Kunden zufrieden sind. Denn nur dann wurde gute Arbeit geleistet. Hierfür setzt sich Firma Baum intensiv mit den Wünschen der Kunden, rund um deren perfekte Küche auseinander. rb Eine Küche auszusuchen ist gar nicht so einfach. Schließlich sollte sie perfekt in den Raum und auch auf alle Wünsche, Bedürfnisse sowie in das gesetzte Budget passen. Deshalb ist es ratsam, einen Fachmann zur Rate zu ziehen, der an alles denkt und eine hervorragende Abwicklung garantiert. Küchen Baum, der Küchenspezialist aus der Ortenau, hilft dabei, die perfekte Küche auszuwählen. Das Familienunternehmen Baum in zweiter Generation blickt auf über 45 Jahre Erfahrung zurück. Von der Planung und Beratung, über das Aufmaß und die Bestellung, bis hin zu Einbau und Nachmontage hat der Kunde mit den Fachleuten von Küchen Baum ein kompetentes Team an seiner Seite. SERVICE STEHT AN ERSTER STELLE Das firmeneigene Montageteam kümmert sich vor Ort fachgerecht um den Aufbau der kompletten Küche sowie die Installation aller zugehöriger Elektrogeräte und Wasseranschlüsse. Zudem bietet man den Kunden Zusatzleistungen an wie Demontage und Entsorgung der alten Küchenmöbel, Unterstützung bei der Finanzierung sowie auch die gesam- Die Experten bei Küchen Baum kennen sich bestens aus – die Kunden sind bei den Profis in besten Händen. Foto: Brunner „Wiha braucht Fachkräfte und gewinnt diese durch ihre eigene Ausbildung“. Emanuel Schöttgen ist Ausbilder der Werkzeugmechaniker bei Willi Hahn. Die Firma hat Standorte in Sasbach, Obersasbach und Wuppertal und ist ein Spezialist für innovative Lösungen bei Verbindungselemente für fast alle Automobilbereiche von der Karosserie über den Motor bis hin zu Bremsen, Schlössern und Airbags. Durch die hohen Qualitätsansprüche und die Vielfalt der kundenspezifischen Lösungen bildet Wiha jedes Jahr Jugendliche aus, die dann das Unternehmen mit seinen Fertigungsprozessen und Produktvielfalt genau kennen und so nach der Ausbildung optimal eingesetzt werden können. Wie Henrik Kirschenmann, der nach der Mittleren Reife seine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker bei Wiha begonnen hat. „Mich fasziniert die Metallbearbeitung. Täglich stelle ich mich der Herausforderung Werkzeuge mit hohen Oberflächen und Toleranzanforderungen zu fertigen.“, so der Auszubildende. Spannend findet er auch die Arbeit an den modernen, computergesteuerten Maschinen, die in kürzester Zeit perfekte Teile produzieren. Am 1. September 2016 startete das neue Ausbildungsjahr und die Geschäftsleitung konnte fünf junge Leute begrüßen, die eine Ausbildung als Informatikkaufmann, Industriekauffrau, Zerspanungs-, Industrie- und Werkzeugmechaniker absolvieren. Immer mehr Wiha-Auszubildende ergreifen die Chance einer anschließenden beruflichen Weiterqualifizierung in Form eines Meisterabschlusses, eines technischen oder Industriefachwirt oder Betriebswirt. „Möglichkeiten zur Weiterbildung gibt es viele und in gemeinsamen Gesprächen findet sich für beide Seiten die passende Lösungen“ so Herr Fischer, der als Mitglied der Geschäftsleitung für die Produktion verantwortlich ist. Das Unternehmen hat an den Standorten in Sasbach/Obersasbach insgesamt 168 Mitarbeiter/innen, hinzukommen weitere 34 in der Niederlassung in Wuppertal. Die Ausbildung der Jugendlichen erfolgt im „dualen System“ im Betrieb und in der Schule. Bereits jetzt hat Wiha wieder Ausbildungslätze für den September 2017 in den verschiedenen Berufsbildern ausgeschrieben. Details zu den Ausbildungsberufen finden Interessierte über folgenden Link www.wiha-sasbach.de/karriere. Der Werkzeugmacher Maximilian Egg (links im Bild) weist dem neuen Auszubildenden Thomas Heil (rechts im Bild) an der neuen Drehmaschine ein. Foto: seidemann Standorte: Sasbach und Wuppertal Beschäftigte: 202, davon 168 in Sasbach Auszubildende: 11 Wir bieten: • Gutes Betriebsklima • Qualifizierte Ausbildung • Projektarbeiten • Interne & externe Seminare • Finanzielle Unterstützung für berufsbegleitende Studiengänge • Karriereförderung Aktuelle Job-Angebote und detaillierte Auskunft zu den Ausbildungsberufen unter www.wiha-sasbach.de Mit innovativer Kraft persönliche Karriere-Chancen verwirklichen Kontakt Willi Hahn GmbH Personalabteilung Sasbachwaldener Straße 72 77880 Sasbach personalwesen@wiha-sasbach.de www.wiha-sasbach.de kompetent • persönlich • zuverlässig Was auch immer Sie in Ihrer Küche tun wollen... www.kuechen-baum.de Von hier für die Welt Moderner Mittelständler Wiha mit Hauptsitz in Sasbach stellt Teile für den globalen Automobilmarkt her bach gegeben, am Standort im Industriegebiet Sasbach-West besteht auch die Möglichkeit zu einer Erweiterung. EINE MILLION TEILE PRO TAG MÖGLICH Diese würde, verbunden mit den guten Abschlüssen an die Autobahn und nach Frankreich, weitere Effekte bringen. Aktuell ist Wiha in der Lage, mit sieben Pressen zwischen 250 und 300 verschiedene Teile zu fertigen, die Werkzeuge für die Dreh- Fräs- und Schleifmaschinen werden in der eigenen Werkzeugmacherei gefertigt. Wenn alle Maschinen auf voller Produktion laufen, können bis zu einer Million Teile pro Tag im Drei-Schicht-Betrieb gefertigt werden. Dazu bedarf es vieler Fachleute und einer hochwertigen Ausbildung, die im Unternehmen geleistet wird. Jedes Jahr bietet Wiha fünf Ausbildungsplätze, um „Innovation in Präzision“ herzustellen. sp den kaufmännischen Bereich verantwortlich. Vertrieb, Entwicklung und Qualitätsmanagement gehören in den Zuständigkeitsbereich von Philipp Bleich, während Daniel Fischer die Verantwortung für Produktion, Werkzeugbau und Kundenauftragszentrum hat. „Wir sind ein sehr erfolgreiches, solide wachsendes, mittelständisches Familienunternehmen“, so die Geschäftsleiter, die ein perfektes Teams bilden und unter dem Motto „Solution that fit for you“ eine große Produktvielfalt ganz nach den Wünschen der Kunden und „Just in Time“ anbieten. Für seine „Lösungen, die verbinden“ hat Wiha aktuell 1,2 Millionen Euro vor allem in den Standort in Obersasbach investiert, im nächsten sind es gar zwei Millionen Euro für eine Presse, mit deren neuester Technologie auch neue Werkstoffe bearbeitet und Produkte gefertigt werden können. Mit diesen Investitionen wurde und wird auch ein klares Bekenntnis zum Standort in Sasin Sasbach und Obersasbach 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Damit ist Wiha einer der größten Arbeitgeber in der Gemeinde Sasbach, in der sich auch das Stammhaus befindet. NIEDERLASSUNG AUCH IN WUPPERTAL Es gibt auch eine Niederlassung in Wuppertal mit derzeit 33 Beschäftigten, Wiha ist auch an einem Werk in der Türkei mit ebenfalls 160 Mitarbeitern beteiligt, in dem mit gleicher Technologie wie in Sasbach und Obersasbach ähnliche Produkte gefertigt werden. Mit dem Engagement in der Türkei sollte das Produktportfolio des Unternehmens erweitert und die internationale Ausrichtung noch deutlicher betont werden. Eine Neuausrichtung gab es auch in der Geschäftsleitung die im Mai 2015 an die dritte Generation übergeben wurde. Seither ist Katrin Seidemann, Enkelin des Firmengründers Willi Hahn, für Das Markenzeichen Wiha steht für ein modernes Unternehmen, das mit Innovation und Präzision kundenspezifische Lösungen fertigt, die verbinden. Denn die Willi Hahn GmbH (Wiha) mit Niederlassungen in Sasbach, Obersasbach und Wuppertal produziert Verbindungselemente im Bereich Kaltfließpress und Drehteile, die an Betriebe auf allen Kontinenten geliefert werden. Als Hersteller und Lieferant ist Wiha seit vielen Jahren ein kompetenter und führender Partner der nationalen und internationalen Automobil- und Automobilzulieferer Industrie, denn es gibt fast keinen Bereich eines Fahrzeuges, in dem nicht Verbindungselemente von Wiha eingebaut sind und an wichtigen Stellen für eine erstklassige Verbindung sorgen. Die Firma Willi Hahn GmbH produziert seit 1939 Form- und Gewindeteile, sie ist bis heute ein familiengeführtes Unternehmen und hat allein an den Standorten Die Geschäftsleitung von Wiha – v. l. Philipp Bleich, Katrin Seidemann, Daniel Fischer. Foto: sp


BNNSONDER_160930_Familien_Traditionsunternehm
To see the actual publication please follow the link above