Page 4

BNNSONDER_160930_Familien_Traditionsunternehm

Wer gut geht, dem geht’s gut Stinus Orthopädie ist in der gesamten Region anerkanntes Fachunternehmen für Patientengesundheit tigt die führende Position des Unternehmens in diesen Bereichen weit über die Standorte Achern, Bühl und Offenburg hinaus. Gleichzeitig werden auch die Bereiche Versorgung des diabetischen Fußes und Kompressionstherapie erfolgreich ausgebaut. Durch ihr Engagement in der Partnerschaft mit dem TV Bühl positioniert sich „Stinus Orthopädie“ im Profisport. VOLLEYBALLER PROFITIEREN Von der Versorgung mit sensomotorischen Einlagen, Sportbandagen und Orthesen auf höchstem Niveau profitieren hier die Volleyball Europacup-Mannschaft des Vereins ebenso wie zahlreiche Leistungs und Breitensportler. Heute gehören sowohl die Prothesenversorgung für amputierte Patienten als auch die postoperative Orthesenversorgung nach Wirbelsäulen und Gelenkoperationen zu den Dienstleistungen der „Stinus Orthopädie“. Durch die enge Zusammenarbeit mit Wirbelsäulenzentren, neurologischen Kliniken, der Unfallchirurgie und Orthopädie sind die Stinus-Fachkräfte außerdem mit dem komplexen Bereich der Therapie nach Schlaganfall bestens vertraut. Da Menschen mit Behinderungen großen Wert auf einen einzigen Ansprechpartner für ihre Belange legen, bietet „Stinus Orthopädie“ Patienten eine umfassende Betreuung mit allen verfügbaren Rehabilitationsmitteln. KOMPLETTANBIETER DER BRANCHE Im Jahr 2016 ist die „Stinus Orthopädie“ mit über 70 Mitarbeitern ein erfolgreicher Komplettanbieter der Branche. Zehn Meister der Orthopädie- und Orthopädieschuhtechnik in Achern, Bühl, Gengenbach, Gernsbach, Kehl, Offenburg und Schramberg gewährleisten zum Wohle ihrer Patienten und Kunden eine verlässliche Kompetenz im Gesundheitshandwerk. So kann das Unternehmen mit Stolz auf seine über 110-jährige Tradition zurückblicken und zugleich mit beständiger Innovationskraft die Unternehmensphilosophie „Wer gut geht, dem geht’s gut“ täglich neu umsetzen. eb Schramberg folgten. Im Rahmen des Umzugs der Filiale Offenburg wurde das neue, richtungsweisende Konzept „Stinus motion“ umgesetzt, das die zunehmende Bedeutung der Bewegungsanalyse und Posturalen Medizin für die Orthopädieschuhtechnik aufgreift. Die Einrichtung einer Bewegungsanalyse mit modernster Video-Laufbandtechnik und „L.A.S.A.R. Posture“ zur Bestimmung des Körperschwerpunkts sowie eines Digi-DORSO-Scanners zur Rückenvermessung fesne Rösch, langjährige Assistentin von Siegfried und Doris Stinus, erhielt die Prokura und übernahm mit Dipl.-Kauffrau Gundi Stinus den kaufmännischen Bereich. BEWEGUNGSANALYSE GEWINNT MEHR BEDEUTUNG Auch als mitarbeitergeführtes Unternehmen entwickelt sich die „Stinus Orthopädie“ erfolgreich weiter und eröffnete 2001 eine große Filiale in Bühl, auf die Niederlassungen in Gengenbach und Als Siegfried und Doris Stinus die „Stinus Orthopädie“ im Jahr 2000 an die nächste Generation übergaben, wurde Dr. Hartmut Stinus zum Hauptgesellschafter. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie ist als Partner einer großen Praxisklinik in Northeim / Göttingen und an der Universitätsmedizin Göttingen tätig. Neben ihm stiegen die leitenden Mitarbeiter Ferdinand Weber und Jürgen Knapp als Gesellschafter in das Unternehmen ein. Hele- Herr Ferdinand Weber (Meister der Orthopädieschuhtechnik und Geschäftsführer). Foto: pr Export ist die große Stärke USA überholen China als wichtigster Markt außerhalb Europas / Frankreich ist Nummer eins Heimat der Hidden Champions Neue IHK-Broschüre stellt größte Arbeitgeber im Land vor ebenso vertreten wie Dienstleistungsunternehmen und Händler. Viele der aufgeführten Unternehmen sind mit Ihren Produkten bei den Konsumenten in aller Welt bekannt, andere mit Investitionsgütern und Vorprodukten aber auch mit speziellen Dienstleistungen in Fachkreisen geschätzte Marktführer. Die IHK-Publikation erfasst Unternehmen mit Hauptsitz in Baden-Württemberg, die insgesamt über 1 000 Mitarbeiter beschäftigen oder einen Umsatz von über 500 Millionen Euro erzielen (bei Banken eine Bilanzsumme über fünf Milliarden Euro, bei Versicherungen Bruttobeiträge über 500 Millionen Euro). Neben Angaben zu Arbeitsplätzen, Umsätzen und Branchen liefert das Verzeichnis Kontaktdaten und dient vielen Entscheidern als Hilfe bei der Planung von Marketing und Vertriebsaktivitäten oder bei Kooperationen. eb Baden-Württemberg ist die Heimat der Hidden Champions. Das belegt einmal mehr die soeben erschienene Broschüre „Größte Unternehmen in Baden-Württemberg“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart. Die umfangreiche Zusammenstellung der größten Arbeitgeber des Landes bietet in dieser Form nur die IHK an. Auf über 70 Seiten werden rund 350 Unternehmen aus dem Südwesten aufgeführt, die an ihren Standorten insgesamt über drei Millionen Beschäftigte haben, davon allein rund 850 000 in Baden-Württemberg. Damit stellen diese oftmals familiengeführten großen Unternehmen jeden fünften Arbeitsplatz im Land und stehen für die weltweite Wettbewerbsstärke der hiesigen Wirtschaft. Weltkonzerne aus der Automobilindustrie, der Elektrotechnik und dem Maschinenbau sind Spitzenplatz, liegen die USA heute auf Rang zwei. China ist im Fünf-Jahres- Vergleich hinter Österreich auf Rang vier zurückgefallen. EUROPA BLEIBT AM WICHTIGSTEN Größtes Absatzfeld für die größten deutschen Familienunternehmen bleibt der europäische Binnenmarkt. 71 Prozent der wichtigsten Exportmärkte der deutschen Familienunternehmen liegen auf ihrem Heimatkontinent. Sechs von zehn der wichtigsten Handelspartner sind Mitglieder der EU. Deutsche Bank Deutschlands große Familienunternehmen profitieren von ihrer Exportstärke. Etwa jeden dritten Euro verdienten sie im vergangenen Jahr durch die Ausfuhr von Waren und Dienstleistungen. Das zeigt eine Studie, die der Bundesverband der Deutschen Industrie und die Deutsche Bank gemeinsam mit dem Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn jährlich veröffentlichen. An der Umfrage nahmen rund 380 der 4 500 größten Familienunternehmen in Deutschland teil, die mindestens 50 Millionen Euro im Jahr umsetzen. Die USA haben im Vergleich zu 2011 China in der Rangliste der wichtigsten Exportländer überholt. Verteidigte Frankreich mit fast 35 Prozent seinen Die großen Familienunternehmen beweisen Exportstärke in Deutschland. Foto: kalafoto / Fotolia.com


BNNSONDER_160930_Familien_Traditionsunternehm
To see the actual publication please follow the link above