Page 10

BNNSONDER_160930_Familien_Traditionsunternehm

Erfahrung für mehrere Marken Eine faszinierende Fahrzeug- und Servicewelt in Achern Die Familie Böckeler zeichnet sich durch ihr außergewöhnlich feines Händchen in Sachen Konditorenhandwerk aus. Foto: TeamHaus Das Unternehmen Schitt setzt auf Unikate, Qualität in Planung und Produktion sowie auf Mitarbeiterqualifizierung. Foto: pr Exquisite NEUE MARKE – GLEICHE QUALITÄT SPART AM PREIS. NICHT AM PLATZ. DER CITROËN BERLINGO SONDERMODELL BLACK FOREST SELECTION ALS TAGESZULASSUNG. 1 Gemäß der UVP der CITROËN Deutschland GmbH für ein vergleichbar ausgestattetes, nicht zugelassenes Fahrzeug. 2 Privatkundenangebot für den CITROËN Berlingo BlueHDi 100 Selection (73 kW) als Tageszulassung (EZ 27.05.16, 10 km), nur solange der Vorrat reicht. Zwischenverkauf und Irrtümer vorbehalten. 3 Nur gültig in Verbindung mit der hier beworbenen Tageszulassung. Abb. zeigt evtl. Sonderausstattung/höherwertige Ausstattung. Kraftstoffverbrauch innerorts 5,1 l/100 km, außerorts 3,9 l/100 km, kombiniert 4,3 l/ 100 km, CO2-Emissionen kombiniert 113 g/km. Nach vorgeschriebenem Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung. Effizienzklasse: A+ AUTOHAUS ROTH KG (H) Scheerbünd 1 • 77654 Offenburg • Tel.: 0781/919270 Fax: 0781/9192720 • info@roth-autohaus.de www.citroen-haendler.de/roth-offenburg (H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle • 77654 Offenburg Scheerbünd 1 • 77855 Achern Von-Drais-Str. 47 www.citroen.de PREIS VORHER 23.490,–€1 PREIS NACHHER 16.950,–€2 INKLUSIVE: IPAD AIR 2 (64 GB)3 SPART AM NICHT AM INKLUSIVE: EINPARKHILFE HINTEN, BLUETOOTH®, TEMPOMAT, U.V.M. Das Genußreich erleben! W i r f r e u e n u n s a u f I h r e n B e s u c h . w w w . b o e c k e l e r . o r g das seit zwölf Jahren im Industriegebiet von Achern ansässig ist. Die Firmenphilosophie des Familienunternehmens mit weiteren Niederlassungen in Offenburg und Oppenau verlangt Kompetenz, Zuverlässigkeit und Freundlichkeit. Diesen Anspruch haben die Mitarbeiter in allen Bereichen und die Kunden dürfen sie daran messen. „Wir legen besonderen Wert auf umfangreichen Service“, versichert Standortleiter Jehle. Weiterbildung und Förderung der Mitarbeiter seien ihm sehr wichtig. Mit dem Peugeot-Professional-Center hat sich das Autohaus Roth auf die Bedürfnisse von Gewerbekunden eingestellt. Die Werkstatt ist auf Nutzfahrzeuge eingestellt, hält Ersatzfahrzeuge bereit und hat das nötige Know-How für fachgerechte Reparaturen. Darüber hinaus gehört das Peugeot und Citroen Autohaus Roth in Achern zum Peugeot Qualitäts- Gebrauchtwagenprogramm und bietet im Bereich Gebrauchtwagen alle Automarken und die passenden Finanzierungsmöglichkeiten an. Das aktuelle Angebot des Unternehmens gibt es im Internet unter www.roth-autohaus.de zum Abrufen. Text und Foto: Michaela Gabriel Es gibt Neuigkeiten vom Peugeot Autohaus Roth in Achern – ein Familienunternehmen mit Stammsitz in Oppenau, das sich seit 35 Jahren der französischen Automarke verpflichtet fühlt. Seit 1. Juli gibt es in der Von-Drais- Straße 47 auch Autos von Citroen und der eleganten Marke DS Automobiles, die Citroen 2014 ins Leben gerufen hat. Außerdem laufen die Arbeiten an der Erweiterung der Werkstatt. Im Herbst sollen zwei weitere Hebebühnen in Betrieb gehen. „Wir haben 2016 die Citroen Marktverantwortung des Autohauses Ell in Fautenbach übernommen, das seine Unternehmenstätigkeit beendet hat“, erklärt Standortleiter Dennis Jehle. Die Mitarbeiter des ehemaligen Citroen-Händlers sind jetzt für das Peugeot Autohaus Roth in Offenburg und Achern tätig und bringen ihre langjährige Citroen-Erfahrung ein. Die Zahl der Angestellten in Achern ist damit auf zehn gewachsen. Auch ein französischsprachiger Verkäufer gehört dazu. Von außen wird die Veränderung in den zusätzlichen großen Schriftzügen von Citroen deutlich. Hohe Qualitätsstandards prägen den Service des Autohauses, Neu im Programm des Peugeot Autohauses Roth in Achern sind die Marken Citroën und DS Automobiles. Auch auf Gewerbekunden und die Reparatur von Nutzfahrzeugen ist man hier eingestellt. Schreinerei über dem Mittelmaß Firma Schitt verbindet Innovation mit Handwerkstradition längst im ganzen Bundesgebiet gefragt sind. Der ISO-9001-zertifizierte Betrieb spielt dabei gleich zwei Trümpfe aus: Jede Einrichtung rund um den Möbel-, Ladenund Objektbau mit ihren Komponenten ist ein Unikat, genauestens an die Ansprüche am Einsatzort, beispielsweise dem „Point of Sale“, angepasst und zugleich eine Einheit, die trotz aller Funktionalität mit ästhetischen Blickfängen lockt. Auf hochwertige Oberflächen wird im Hause Schitt sehr großer Wert gelegt. Von einem Stück bis zu kleinen und großen Mengen produziert die Schreinerei nach dem Just-in- Time-Prinzip. NEUES ANGEBOT Die Herstellung von Massivholztischen, die im Gegensatz zur Industrie in verschiedenen Größen und Materialien gefertigt und zu attraktiven Preisen angeboten werden können, ist das neueste Angebot. Technikeinsatz, Vor-Ort-Beratung und Innovationsfreude sind aber keine Selbstläufer. Deshalb bildet man konsequent den eigenen Nachwuchs aus und kümmert sich darum, dass die einzelnen Fachleute sich auf Lehrgängen weiterqualifizieren. Die Devise der Familie Schitt: „Ungewöhnliche Situationen verlangen ungewöhnliche Lösungen.“ eb Es gibt wohl nur wenige Schreinereien, die in Sachen Möbel-, Objekt- und Ladenbau so vielseitig sind wie der traditionsreiche Familienbetrieb Schitt in Renchen. Das hochqualifizierte Team der Schreinerei Schitt, einer der ältesten Familienbetriebe Renchens, angesiedelt im Gewerbegebiet, ist der richtige Handwerkspartner, um die Produktpalette, die eigene Marke des Kunden und seine sonstigen Vorstellungen ebenso ganzheitlich wie verführerisch zu inszenieren – egal wie groß die Herausforderung ist. Denn genau dafür arbeiten Gerhard Schitt und seine Mitarbeiter: Mit unverwechselbaren Rezepten und Lösungen ungewöhnliche Situationen zu meistern. Und dafür werden buchstäblich alle Hebel in Bewegung gesetzt: Die Kombination von Holz mit verschiedenen Materialien wie Glas oder Metall, zeitgemäße Designentwürfe, abgestimmte Bodenbeläge, energiesparende Beleuchtungssysteme und nicht zuletzt die 3-D-Planung mit Visualisierungstechnik vom Feinsten sowie die hochpräzise CNC-Fertigung ermöglichen Lösungen, die optisch und qualitativ herausragende Standards setzen. Kein Wunder, dass die realisierten Ideen und Konzepte, oft in enger Abstimmung mit namhaften Architekturbüros, Köstlichkeiten Konditorei Böckeler mit herausragenden Fertigkeiten Sein Bundessieg habe ihm damals die Türen in die bekanntesten Spitzenkonditoreien geöffnet, erzählt Stefan Böckeler. Fünf Jahre lang sei er auf Wanderschaft gewesen, habe unterwegs seine Frau Petra, als Konditoreifachverkäuferin übrigens auch vom Fach – kennengelernt. Im Jahr 1986 sind beide in das von Christel und Franz Böckeler im Jahr 1960 gegründete Konditorei-Café eingestiegen, haben es im Jahr 1993 übernommen und von da ab kontinuierlich ausgebaut: in den drei Caféhäusern, den zusätzlichen beiden Verkaufsstellen und der Produktionsstätte im Bühler Industriegebiet beschäftigt das Ehepaar mittlerweile 110 Mitarbeiter. Das Sortiment sei in allen Filialen gleich: vom Frühstück, über den kleinen Mittagstisch, dem Nachmittagskaffee mit Kuchen bis hin zum Pralinenund Eissortiment. Er selbst habe die Eismanufaktur in Bologna in Italien gelernt, fügt Stefan Böckeler an. „Wir sind der Betrieb mit den längsten Ladenöffnungszeiten in Deutschland“, erläutert Stefan Böckeler schließlich noch. Böckelers Kaffeehäuser haben nur drei Tage im Jahr – die beiden Weihnachtsfeiertage und am Neujahrstag – geschlossen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7 Uhr 30 bis 18 Uhr 30, samstags von 6.30 bis 17 Uhr, sonntags von 8 Uhr bis 18 Uhr.Text: Vögele Dass Petra und Stefan Böckeler ihr Familienunternehmen eine „außergewöhnliche Außergewöhnlichkeit“ nennen, ist wahrhaft kein Wunder. Denn, zum einen sind alle drei Söhne des Bühler Ehepaars, Sebastian (28 Jahre), Christian (26 Jahre) und Fabian (21 Jahre) in den elterlichen Betrieb eingestiegen, beziehungsweise werden es tun – Sebastian wechselt im November von Käfers in München nach Bühl. Desweiteren stehen alle Drei ihrem Vater in nichts nach und haben ihre Gesellenprüfung jeweils als Beste abgeschlossen. Darüber hinaus und, das ist schon bemerkenswert und war Novum in Deutschland haben Vater und Sohn (Christian) im Rahmen ihrer Ausbildung bei den Berufswettbewerben jeweils den Bundessieg geholt. „Inzwischen gibt es in Deutschland drei Handwerksbetriebe, in denen das der Fall ist“, erzählt Stefan Böckeler stolz. Dass jetzt aber auch Sohn Fabian auf dem besten Weg dorthin ist, ist schon außergewöhnlich. Mit der Bestnote 1,0 bei der Gesellenprüfung und als Bester beim Berufswettbewerb der Handelskammer, hat er die Fahrkarte zum Landeswettbewerb bereits in der Tasche und den Bundeswettbewerb im Visier. Er sei stolz auf seine Jungs, betont Stefan Böckeler und bekräftigt, dass alle Drei ihre Berufswahl völlig freiwillig getroffen haben.


BNNSONDER_160930_Familien_Traditionsunternehm
To see the actual publication please follow the link above