Page 2

BNNSONDER_160721_Sparkassen_Journal_300

Das Sparkassen-Journal Ihrer Sparkasse Karlsruhe Ettlingen �� Editorial Ihre Lösung für den „Finanzen-10-Kampf“! �� Am 5. August beginnen die diesjährigen Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro. Rund 10.000 Sportlerinnen und Sportler werden dabei in 28 Sportarten um Medaillen in 306 Wettbewerben kämpfen. Als „König der Athleten“ gilt dabei der Sieger des 10-Kampfs. Denn hier kann nur derjenige gewinnen, der in sämtlichen Disziplinen eine gleichmäßig überdurchschnittliche Leistung erbringt. So ähnlich ist es auch bei den Finanzdienstleistungen. Was nützt Ihnen als Kunde die schönste und beste Online-Plattform, wenn der nächste Geldautomat, an dem Sie kostenfrei Geld abheben könnten, weit entfernt ist oder Sie eine individuelle Frage haben, aber – wenn überhaupt – nur Standardantworten erhalten. Unser Anspruch ist es, Ihnen genau die Produktlösungen bzw. Dienstleistungen in einer hohen Qualität zu bieten, die Ihnen individuell weiterhelfen – und das in allen Bereichen des Finanzwesens. Um sicherstellen zu können, dass wir diese Ziele auch tatsächlich einhalten, haben wir unsere Beratungsprozesse in den Bereichen „Baufinanzierung“ sowie „Private Banking“ vom Institut für Vermögensaufbau überprüfen lassen. Das Resultat spricht für sich: Ausgezeichnete Beratungsqualität! Überprüfen Sie, ob wir auch Ihre Ansprüche erfüllen. Unsere Beraterinnen und Berater freuen sich auf Sie! Lutz Boden Mitglied des Vorstands Qualität muss produziert werden, sie kann nicht herbeigeprüft werden. �� Die Frage nach der Qualität der Beratungsleistung einer Bank bzw. Sparkasse ist spätestens seit der Finanzmarktkrise immer wieder Gegenstand der öffentlichen und politischen Diskussion. Dieses ist umso brisanter, da eine unzureichende Qualität sich direkt auf das Vertrauen zwischen Kunde und Kreditinstitut und damit auf die eigentliche Geschäftsgrundlage auswirken würde. Aus diesem Grund hat die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen sich entschlossen, die eigenen Beratungsprozesse in den Bereichen „Private Banking“ sowie „Baufinanzierung“ durch eine externe Qualitätssicherung überprüfen zu lassen. Um sicherstellen zu können, dass die im obigen Titel genannte Aussage des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Mercedes Benz AG – Werner Niefer – auch genau den Kern der Überprüfung trifft, wurde das Institut für Vermögensaufbau AG (IVA AG) mit dieser Qualitätssicherungsmaßnahme beauftragt. Die IVA AG ist eine bankenunabhängige Gesellschaft und beschäftigt sich seit Jahren mit der umfangreichen Betrachtung von Beratungsprozessen aus Sicht eines Kunden. Die Unabhängigkeit des Instituts sowie die aktive Teilnahme am DIN-Ausschuss waren für die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen final ausschlaggebend, die Zertifizierung der genannten Beratungsprozesse durch die IVA AG durchzuführen. Dabei wurden in den beiden Bereichen verschiedenste Kategorien überprüft – von grundsätzlichen Themenstellungen wie z. B. „die Organisation“ bis zu Detailfragen in den Bereichen „Beratungsangebot“ Wir freuen uns, dass unsere Beratungsprozesse im Bereich „Private Banking“ und „Baufinanzierung“ jeweils mit der höchsten Bewertung „Ausgezeichnete (5 von 5 Sternen) bewertet wurden. Qualität heißt natürlich auch Transparenz! So finden Sie die Ergebnisse der Prüfung im Internet unter folgender Adresse: http://www.gepruefte-banken.de/news.php An dieser Stelle möchten wir nur einzelne Aspekte der Zertifizierung herausstellen: Impressum Sparkassen-Journal. sowie „Absicherung“. Qualität nach dem IVA Qualitätsindex“ Der Beratungsprozess „Private Banking“: Herausgeber und Redaktion: Sparkasse Karlsruhe Ettlingen Titelbild: Sparkassenbilderwelt Fotos: Sparkasse, Fotolia (Seite 5), Deka (Seite 9) Satz und Druck: Badische Neueste Nachrichten Badendruck GmbH Die Grundlage jeder umfassenden und ganzheitlichen Beratung im Private Banking ist die ausführliche Befragung des Kunden bzgl. seiner individuellen finanziellen Situation inklusive der Einnahmenund Ausgabenbetrachtung. Nur wenn die Kundeninformationen standardisiert und qualitativ


BNNSONDER_160721_Sparkassen_Journal_300
To see the actual publication please follow the link above