Page 46

BNNSONDER_160706_Ausbildung_u_Beruf_220

46 AUSBILDUNG & BERUF ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG Auch in persönlichen Krisensituationen stehen Michael Kurth und sein Team Studierenden zur Seite. Fotos: ank WILLST DU ZUKUNFT GESTALTEN? Deine Chance: • Zusammenarbeit mit Automobilzulieferern und Flugzeugbauern • Kleine Gruppen, viele Freiheiten, selbstständiges Arbeiten Wir bieten Dir ein duales Studium in: Wirtschaftsinformatik – Software Engineering Du passt gut zu uns, wenn Du: • Spaß am Programmieren und an Technik hast • mit Freude gemeinsam Projekte umsetzt Interessiert? Dann informiere Dich jetzt und bewirb Dich! www.ccs-service.com/das-unternehmen/karriere Der Traum vom Maschinenbau Begrenzte Zahl: Studiengänge mit Zulassungsbeschränkungen Gedanken über ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten machen würden. �� Wie sieht es mit den Zulassungsbeschränkungen am KIT aus? Am KIT ist die Zahl der Studiengänge mit Zulassungsbeschränkungen begrenzt. Stark nachgefragt sind Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau und Biologie. Keine Beschränkungen gibt es in den Bereichen Informatik, Elektrotechnik sowie zahlreichen naturwissenschaftlichen Studiengängen. Es ist wirklich nicht einfach, die Entscheidung für einen Studiengang zu treffen. Denn die Auswahl ist riesig – gerade auch bei den unzähligen Möglichkeiten in der Fächerstadt. BNN-Mitarbeiter Andreas Kleber hat mit Michael Kurth darüber gesprochen. �� BNN: Herr Kurth, wie viele Studenten nehmen die Studienberatung jedes Jahr in Anspruch? Kurth: Da für 2015 noch keine offizielle Auswertung vorliegt, kann ich derzeit nur Zahlen für 2014 nennen. In diesem Jahr haben 1 500 Einzel- und 300 Gruppenberatungen stattgefunden. Darüber hinaus haben wir 4 700 Mails beantwortet und 45 Messeauftritte und Schulveranstaltungen absolviert. 2015 dürften sich die Zahlen in allen Bereichen leicht erhöht haben. �� Wann sollte man mit der Studienorientierung beginnen? Studien- und Berufswahl ist ein längerer Informations- und Entscheidungsprozess. Ein guter Start wären zum Beispiel die Herbstferien der zehnten Klasse zu nutzen. Empfehlenswert ist die Teilnahme an einem Schnupperstudium am KIT in den Oster- und Herbstferien. Darüber hinaus wäre es sinnvoll, wenn sich die künftigen Studenten bereits im Vorfeld Michael Kurth, der Leiter des Zentrums für Information und Beratung. Das 1973 ins Leben gerufene Zentrum für Information und Beratung (zib) am KIT ist Kontakt-, Informationsund Beratungsstelle für Schüler, Studierende und Eltern sowie alle anderen, die an einer Hochschulausbildung interessiert sind. „Meine vier Kollegen und ich sind erste Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Studium. Studierende können sich beispielsweise bei Problemen und Belastungen in Bezug auf das Studium, einem Studiengangwechsel oder auch bei einer Neuorientierung an uns wenden“, erklärt Michael Kurth, Leiter des Zentrums für Information und Beratung, der allgemeinen Studienberatung des KIT. Um spätere Probleme zu vermeiden, bietet das zib Hilfe bei der Wahl des Studiengangs. Auch Fragen zu Studienkosten beziehungsweise -finanzierung werden dabei nicht ausgeklammert. „Selbstverständlich stehen wir auch in persönlichen Krisensituationen beratend zur Seite. Deshalb bieten wir auch sehr kurzfristig Gesprächstermine an“, verrät Kurth und fügt ergänzend hinzu: „Beratungen sind grundsätzlich kostenfrei, unabhängig und anonym!“ Laut Kurth verlevanten Fragen. Das Informationsmaterial stellen wir selbstverständlich auch im Internet zum Herunterladen zur Verfügung“, erklärt Kurth. Broschüren und anderes Informationsmaterial gibt es auch an der Infothek des zib. Hier können Ratsuchende auch einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren. Ausführliche Informationen gibt es unter Telefon 0721/60844930 oder im Internet auf der Seite www.zib.kit.edu. ank sierte anlockt“, so Kurth. Die Studienberater nehmen auch an Schulveranstaltungen, Orientierungstagen und Workshops außerhalb des Campus teil, fungieren als Vermittler von Studierenden beziehungsweise Doktoranden für fachliche Themenworkshops an Gymnasien und organisieren Campusführungen und Klassenbesuche an Instituten des KIT. „Zudem erstellen wir eine Vielzahl eigener Broschüren zum Studium am KIT sowie zu studienresteht sich die Studienberatung bewusst als Lotse zwischen den verschiedenen Institutionen am KIT sowie anderen Einrichtungen in Karlsruhe. Darüber organisiert das zib das ganze Jahr über diverse Workshops zur Studienfachwahl, Bewerbungen und Zulassungen sowie Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Studiengängen. „Besonders stolz sind wir auf den ,Uni für Einsteiger’-Tag, der einmal im Jahr stattfindet und bis zu 1800 Interes- Der Lotse auf dem Campus Das zib weiß Rat bei allen Fragen rund ums Studium


BNNSONDER_160706_Ausbildung_u_Beruf_220
To see the actual publication please follow the link above