Page 4

BNNSONDER_160618_1250_Jahre_Oberderdingen_1

4 Oberderdingen…alles zum Leben! ANZEIGEN-SONDERVERÖFFENTLICHUNG „Wir können auch Geschichte“ Kabarett, Kinderkunstwoche und vieles mehr stehen an Passend für jedes Grillevent oder für laue Sommerabende! WG Oberderdingen · Amthof 12 · 75038 Oberderdingen Telefon: (0 70 45) 5 30 · www.wgoberderdingen.de ganz besonderes Hörerlebnis, ein gemeinsames Konzert der Musikvereine aus Oberderdingen, Flehingen und Großvillars am 15. Oktober. Wer Kabarett mag, der muss am 4. November in die Eugen-Gültlinger- Halle kommen, denn dann gibt es mit „Die Götter und Olympia“ Kabarett von und mit Olympiasieger Dieter Baumann. Auch die Kirchen beteiligen sich am Gemeindejubiläum und öffnen am 11. November zur Nacht der „offenen Gotteshäuser“ in Oberderdingen, Flehingen und Großvillars ihre Pforten. Die Zeitkapsel-Abschlussveranstaltung ist dann im Oberderdinger Rathaus ist für den 8. Januar des kommenden Jahres geplant. Claudia Pospieszczyk gangenes mit Zukünftigem Gegenwart mit Legenden und Geschichte mit Visionärem vermischt. Die Anmeldung für Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren ist ab Juni im Rathaus Oberderdingen möglich. Die katholische Kirche Sankt Maria Oberderdingen ist am 25. September Veranstaltungsort des Konzertes der Jugendmusikschule „Unterer Kraichgau e. V.“. Groß ist sicherlich auch die Freude auf ein in diesem Jahr „1250. Wir können auch Geschichte“. In der Ankündigung dazu heißt es, dass „Tardingen“ erstmals 766 erwähnt wird. Doch was war davor und was danach? Wer war zuerst da? Die Henne, das Ei? Bei der Kinderkunstwoche will man im Tanz, im Theater, malend und musizierend genau das gemeinsam entdecken. Ob witzig, ernst, fiktiv oder historisch wird Ver- Das Jubiläumswochenende zum 1 250. Geburtstag Oberderdingens steht vor der Tür, doch auch danach geht die Feierei im weiteren Jahresverlauf munter weiter. Am 9. und 10. Juli rücken die Erzeugnisse der Weingüter und der Weingärtnergenossenschaft bei den Oberderdinger Weintagen und dem Naturparkmarkt im Amthof in den Mittelpunkt des Interesses. Das Südwestdeutsche Kammerorchester spielt am 22. Juli unter freiem Himmel. Das SWR 4 Sommererlebnis steht am 10. August im Kalender. Die Kleinsten sind vom 5. bis 10. September die Größten, denn sie treffen sich dann zur Kinderkunstwoche im Amthof. Das Motto lautet Lichtkunst trifft Fassade Bereits seit Beginn des Jahres feiern alle Generationen Im Jubiläumsjahr kommt Oberderdingen aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. Den Neujahrsempfang untermalte der stimmgewaltige Startenor Jay Alexander. Mitte Januar gab es ein Festbankett für 500 Ehrengäste aus der Region und Einwohner Oberderdingens. Da platzbedingt nicht alle eine Karte bekommen konnten, musste am Ende sogar das Los entscheiden. Das Programm begleiteten der Oberderdinger Musikverein mit Dirigent Phillip Zink sowie der Radiomoderator Winni Bartsch. Volkskundler Werner Mezger sprach über das für Oberderdingen als typisch baden-württembergische Gemeinde so passende Thema „Gelbfüßler und Sauschwoben“. Mezger betonte, dass diese beiden Kulturen unterm Strich ja doch „friedlich in Symbiose miteinander auskommen“. Zu den kulinarischen Besonderheiten zählten eine Erbsensuppe wie zu Aschingers Zeiten, handgeschabte Spätzle von Meisterkoch Stefan Deeg, die Jubiläumspraline oder das Jubiläumsbier. Die Lichtmess-Ausstellung im Foyer des Rathauses, das Musical der Strombergschule sowie das Kinderfest in der Dr. Friedrich-Schmitt-Straße und die Theateraufführung der Leopold-Feigenbutz Realschule Anfang Juni waren weitere besondere Veranstaltungen. „Ja, sind sie denn von allen guten Geistern verlassen, die Oberderdinger“ – das mag sich manch einer gedacht haben, als Manch einer traute seinen Augen kaum bei dieser zauberhaften Vorführung. er davon las, den Oberderdinger Amthof bunt zu machen. „Komm, wir malen unseren Amthof an“, hieß die Aufforderung. Dazu illuminierte Medienkünstler Jürgen Scheible die Amthof-Fassade. Der aus Oberderdingen stammende Scheible gab dem Gemäuer durch seine Lichtkunst ein ständig wechselndes Äußeres. Mit seinem Handy mit Bewegungssensor als Pinsel „bemalte“ er die Fassade mit großflächigen farbigen Licht-Graffitis. Das über Funk an einen Beamer angeschlossene Handy wurde zu einer virtuellen Spraydose. Diese setzte Jürgen Scheible während seiner audio-visuellen Aktion ein und hauchte der Amthofmauer mit seiner digitalen Farbe ein neues Eigenleben ein. pos Eindrucksvoll illuminierte Medienkünstler Jürgen Scheible die Fassade des Amthofes. Bei den Jubiläumsfeierlichkeiten sind natürlich auch die Kleinsten mit von der Partie. Fotos: pos / pr/ Rebel


BNNSONDER_160618_1250_Jahre_Oberderdingen_1
To see the actual publication please follow the link above